News > Software
K M S W

macromedia Studio 8

Design, Entwicklung und Pflege anspruchsvoller Online-Erlebnisse

Anzeige
macromedia Studio 8

Kurz nach der Veröffentlichung der neuen Multimedia-Suite macromedia Studio 8 muss sich der Anwender schon an einen neuen und alten Softwarehersteller für Publishingsoftware gewönnen. Das Softwarehaus Adobe hat den Konkurrenten Macromedia und damit auch das brandneue Studio 8 übernommen. Zum Abschied legt das reine Macromedia-Team noch einmal eine Glanzleistung hin.

Das leistungsfähige Programmpaket für Design, Entwicklung und Pflege von digtialen Anwendungen und Inhalten besteht aus den Komponenten Dreamweaver 8, Flash Professional 8, Firekworks 8, Contribute 3 und FlashPaper 2. Die neue Studio-Version überzeugt gerade durch eine nahtlose Integration der verschiedenen Einzelwerkzeuge von macromedia, die jetzt sicherlich noch einmal mit Produkten von Adobe erfolgen wird. Macromedia hat beim letzten Wurf mit alter Stammmanschaft schwerpunktmäßig die Themen "Video" und "Inhalte für mobile Endgeräte" fokussiert.

Flash Professional 8 ermöglicht es Designer interaktive Inhalte zu erstellen und diese durch Videos, Grafiken und Animationen zu zu bereichen. Websites und Inhalte für mobile Engeräten können so viel lebhafter und ausgestaltet werden. Flash Professional 8  glänzt vor allem durch neue Filtereffekten und einen eigenständigen integrierten Video-Encoder mit Unterstützung von Transparenzinformationen (Alphakanal) womit in der Zukunft Flash-Videoformate zu einer ernst zunehmende Konkurrenz für die etablierten Streaming Formate Microsoft, RealMedia und Apples Quicktime werden. Dreamweaver verfügt ebenfalls über zahlreiche neue Funktionen und einen optimierter Workflow. Dieser verringert den Zeitaufwand für die Abarbeitung wiederholender Tätigkeiten, die oftmals monoton und nervend für Designer sind. XML hat sich am Markt als ein führendes Datenformat durch gesetzt. So ist es nicht verwunderlich, dass XML-Daten jetzt mit einfachen Drag & Drop-Funktionen integriert werden können. In Flash erstellte Videos können mit wenigen Mausklicks in den Code von Websites mit Dreamweaver eingebunden werden. Fireworks 8 unterstützt Designer bei der Erstellung, Bearbeitung und Optimierung von Bildern für das Web. Es löst hierbei Zielkonflikte zwischen der maximaler Bildqualität und minimaler Komprimierung. Zu den Neuerungen und Verbesserungen von Fireworks gehören Effekte wie z. B. Blenden und Schattierungen, eine größere Anzahl unterstützter Dateiimportformate, Popup-Menüs im CSS-Format sowie neue Fenster mit Bildbearbeitungsoptionen, Autoshape-Eigenschaften und Sonderzeichen.

Contribute präsentiert sich als Versuch ein eigenes Content-Management-System auf den Markt zu bringen, der jedoch in den Kinderschuhe bleibt. Contribute ermöglicht es Webentwickler, Inhalte ganz einfach durch andere Benutzer aktualisieren zu lassen. Dank eines kleinen Rechtesystem kann die Aktualisierung von Website auf die Aktualisierung bestimmter Inhalte beschränkt werden. Zur Editierung von Webinhalten bietet Contribute 3 einfache WYSIWYG-Funktionen (Suchen, Bearbeiten, Veröffentlichen), Verwaltungsfunktionen für die sichere Überprüfung vor dem Veröffentlichen, die Integration mit Microsoft Office und anderen Macromedia-Produkten an. Mit FlashPaper 2 können Dokumente per Mausklick in Macromedia Flash-Dokumente oder PDF-Dateien konvertiert werden. Durch eine starke Integration zu Microsoft Office können PDF- und Flash-Dokumente ohne Zeitverzug per Mausklick konvertiert und veröffentlicht werden. Bei erhöhten Sicherheitsbedürfniss wird der Anwender durch eine 128-Byte-Verschlüsselung und doppelten Kennwortschutz unterstützt.

 

Anzeige
Firma:
Anzeige

© 1998 - 2019 mediavalley