News > Software > Publishing
A C M N Q T

CorelDRAW Graphics Suite X5

Anzeige
CorelDRAW Graphics Suite X5

Der Klassiker unter den professionellen Zeichnungsprogramme CorelDRAW ist mit einer neuen Version am Start. Mit der Designsoftware CorelDRAW Graphics Suite X5 erhält man Anwendungen für Layout, Bildbearbeitung, Illustration und Vektorisierung von Bitmaps in einem Komplett-Paket. Mithilfe des schnelleren, intuitiveren Arbeitsauflaufs, des neuen Farbverwaltungmoduls und neuen, leistungsstarken und optimierten Designwerkzeugen lassen sich außerordentliche Designs gestalten.

In der neuen Version wurde das Inhalte-Verwaltungsprogramm Corel CONNECT eingebunden, mit dem der Anwender Grafiken, Vorlagen,Schriften und Bilder schnell findet. Außerdem kann er nun im Dialogfeld "Neues Dokument/Bild erstellen" unter einer Auswahl voreingestellter Ziele, Dokumentgrößen und Farbeinstellungen wählen. Dank des neu gestalteten Dialogfeldes "Neu aus Vorlage" und der zugehörigen optimierten Vorschaufunktion lässt sich die passende Vorlage schnell finden.

Bei der Benutzeroberfläche wurde der Willkommensbildschirm optimiert, sodass man schneller auf Vorlagen, Lernwerkzeuge, Designs und die zuletzt verwendeten Dokumente zugreifen kann. Neu ist, dass man die Symbolleisten sperren kann, sodass der Anwender sie nicht versehentlich verschiebt, und dass Windows 7 Touch unterstützt wird.

In der CorelDRAW Graphics Suite X5 gibt es einige Optimierungen im Bereich Zeichenwerkzeuge. So wurden die Maschenfüllung, die Pipette, die Funktion Abrunden/Auskehlen/Abfasen und die dynamischen Hilfslinien sowie die Ausrichtung an Objekten verbessert. Das Hilfsmittel B-Spline ist sehr innovativ. Mit dem lassen sich senkrechte und tangentiale 2-Punkt-Linien erstellen. Die Größe und die Position eines neuen Objekts können mithilfe des Andockfensters genau bestimmt werden.

Die neue Version der Software wurde um Werkzeuge für Flash-Animationen erweitert, während die Funktionen für die Bildoptimierung fürs Web und die Erzeugung von Teilbildern optimiert wurden. Auch lassen sich Zeichnungen in tatsächlichen Pixeleinheiten erstellen und anzeigen.

Dank Corel PowerTRACE kann der Anwender nun Bitmaps schnell in bearbeitbare Vektorgrafiken konvertieren. CorelDRAW Graphics Suite X5 bietet außerdem einen sicheren Online-Arbeitsbereich, in dem der Anwender mit Kollegen und Kunden zusammenarbeiten kann. Neu ist das Corel Farbverwaltungsmodul, mit dem der Anwender anwendungsspezifische Farbrichtlinien festlegen kann. Zudem wird für alle Designprojekte automatisch eine angepasste Farbpalette erstellt, sodass später schnell wieder auf die Farben des jeweiligen Projekts zugegriffen werden kann. Die Software unterstützt jetzt auch die Schmuckfarbenprofile und Paletten von PANTONE.

Ein weiterer Optimierungspunkt war die Unterstützung verschiedener Dateiformate. Mit CorelDRAW Graphics Suite X5 kann der Anwender auf kennwortgeschützte PDF-Dateien zugreifen, die Unterstützung von Adobe-Produkten wie Photoshop oder Illustrator sowie von Microsoft Publisher, Word 2007 und Visio wurde verbessert.

Im Bereich der Leistung gibt es zwei Neuerungen. Zum einen unterstützt die Software die Mehrkern-Prozesstechnologie, sodass schneller gearbeitet werden kann. Und zum anderen ist sie voll kompatibel mit Windows 7.

CorelDRAW Graphics Suite X5 ist der unantastbare Klassiker, wenn es um das kreative und professionelle Gestalten von Grafiken geht. An diesen Qualitäten kommt Photoshop nicht dran. Wer selbst viele Grafikobjekte entwirft, hat in jedem Fall mit CorelDRAW Graphics Suite X5 eine sehr gute Wahl getroffen, die sich dank der hohem Kompatibiliät mit den Adobe-Produkten optimal kombinieren lässt. Wer zeichnet, der setzt auf CorelDRAW Graphics Suite X5.

Anzeige
Firma:
Anzeige

© 1998 - 2019 mediavalley