News > Software > Publishing
A C M N Q T

Adobe Creative Suite 3 Web Premium

Anzeige
Adobe Creative Suite 3 Web Premium

Die Adobe Creative Suite 3 Web Premium beinhaltet die neuen Versionen Dreamweaver CS3, Adobe Flash CS3 Professional, Adobe Fireworks CS3, Adobe Contribute CS3, außerdem Adobe Photoshop CS3 Extended, Adobe Illustartor CS3 und Adobe Acrobat 8 Professional. Damit ist der Nutzer ausgerüstet für das Designen und Entwickeln von interaktiven Webanwendungen.

Die Creative Suite 3 punktet vor allem durch eine hohe Integration aller Anwendungen und durch die endgültige Verschmelzung mit den ehemaligen Klassikern aus dem Hause macromedia, Flash, Fireworks, Dreamweacer etc. - Freehand ist auf der Strecke geblieben. Alle Produkte wurden in punkto Benutzerfreundlichkeit verbessert. Illustrator CS3 wurde um eine Live Color-Funktion erweitert, die das schnelle und intuitive Experimentieren mit verschiedenen Farbkombinationen erlaubt. Die Flexibilität und Schnelligkeit bei der Bildbearbeitung in Photoshop CS3 Extended wurde erhöht. Flash hat eine neue Benutzeroberfläche bekommen, die die Anwendung wesentlich erleichtert.

Die neuen Funktionen der CS3 Web Edition sorgen für eine produktivere Interaktion zwischen den einzelnen Applikationen. So ist jetzt beispielsweise der Import von Photoshop- und Illustrator-Dateien in Flash und Fireworks möglich. Eine Zusatzfunktion von Dreamweaver CS3 ist die Integrationsfähigkeit mit dem neuen Spry Framework für AJAX, mit dessen Hilfe gehaltvolle, interaktive Webseiten einfacher und schneller erstellt werden können. Das Spry Framework für AJAX besteht aus einer Reihe von crossbrowserfähigen und frei nutzbaren Widgets und Effekten. Durch neue Arbeitsschritte in Fireworks CS3 lassen sich RIA-Layouts für Webseiten schneller entwerfen, außerdem ermöglichen sie die effziente Integration in Illustartor und Photoshop. Die Adobe Creative Suite 3 Web Premium ermöglicht die Verwendung von HTML und CSS, außerdem von XHTML, XML, ASP und ähnliche Technologien. Der Nutzer kann auch die Kompatibilität der Seite mit verschiedenen Browsern und Plattformen testen.

Adobe Device Central CS3 sorgt dafür, dass die Produktivität bei Arbeit wesentlich erhöht. Hiermit reagiert Adobe auf die Zunahme von mobilen Geräten. Inhalte für Smartphone und Organizer lassen sich wesentlich schneller erstellen. Adobe Bridge CS3, ist der Medien-Manager der Creative Suite. Er ermöglicht den Zugang zu Version Cue CS3, Acrobat Connect und dem erweiterten Service Adobe Stock Photos.

Die Software unterstützt auch das neue Protokoll IPv6. Die Adobe Creative Suite 3 Design Premium ist für Intel-basierte Macintosh- und Microsoft Windows Vista-Systeme konzipiert, aber sie läuft auch auf PowerPC-basierten Macintosh- und Windows XP-PCs. Bei unserem Test haben wir die Design Premium Edition auf dem Duo Core 2 mit 2 GB RAM unter Windows Vista getestet. Das Ergebnis ist sehr überzeugend. Selbst bei mehreren geöffneten Anwendungen sind die Programme wesentlich schneller als auf einem XP-System unter dem Vorgänger. Die Integration der Programm hat sich positiv auf deren Verarbeitungsgeschwindigkeit auswirkt.

Die Adobe Creative Suite CS3 Web Premium wird mit der vollen Integration der marcomedia Schätze Fireworks und Flash zur Goldgrube des interaktiven und mobilen Designs von digitalen Inhalten. Bleibt abzuwarten ob Microsoft mit seinem Konkurrenzprodukt Sliverlight Flash etwas an Marktanteilen abringen kann und etwas dieser enormen Qualität entgegenstellen kann. Genauso wie CS3 Design Premium ist positioniert sich die Web Edition in einen sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.

Anzeige
Firma:
Anzeige

© 1998 - 2019 mediavalley