News > Marktmonitor

Deutsche Mittelstands-Beratung: Internationalisierung braucht frühzeitig Unterstützung durch Prüfer und Berater

Anzeige
Die große Bedeutung des deutschen Mittelstands als Unternehmensgruppe in Deutschland spiegelt sich im Globalisierungsdrang der deutschen Wirtschaft und den wachsenden Interesse ausländischer Investoren an deutschen Mittelstandsunternehmen wider. Die Komplexität der juristischen Vorgaben im In- und Ausland macht für beide professionelle Unterstützung unumgänglich. Deshalb zählen für die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften (WP-Gesellschaften) in Deutschland das Prüfen und Beraten der Mandanten über die Landesgrenzen hinweg zu den strategischen Kernthemen. Das Themendossier "Weltmarkt Mittelstand - Länderübergreifende Prüfung und Beratung für mittelständische Unternehmen" von Lünendonk zeigt, was zu beachten ist und wie man Mandanten unterstützen kann.

Rechtliche Vorgaben können ernsthafte wirtschaftliche Risiken bergen
Die juristischen Vorgaben des Bestimmungslandes bei Warenlieferungen ins Ausland, aber auch weitere rechtliche Vorgaben können ernsthafte wirtschaftliche Risiken bergen. Dies schließt z. B. Vorgaben zu Betriebsstätten-/Firmengründungen oder Beteiligungen und Mitarbeiterentsendungen ein. WP-Gesellschaften unterstützen schon im Vorfeld dabei, die Vorgaben genau zu beachten und zu befolgen. Durch die IT-gestützte Prüfung der Kundenunternehmen sind Wirtschaftsprüfer für Dienstleistungen in der IT am besten geeignet, da sie die IT des Mandanten schon sehr gut kennen. Ebenso sind die Themen IT-Governance und IT-Security gefragt. Deutsche Mittelständer, die sich ohne Fach- und Sachkenntnisse im internationalen Terrain befinden, stehen vor der Herausforderung, für jede Dienstleistung einen geeigneten Partner zu finden. Durch den multidisziplinären Ansatz und die Vernetzung mit ausländischen WP-Gesellschaften können Berater ihre Kunden auch im Ausland betreuen.

WP-Gesellschaften wandeln sich vom Dienstleister zum dauerhaften Partner des Mittelstands
Wirtschaftsprüfer und Steuerberater müssen die Anforderungen ihrer Kunden erfüllen, um sie auch in Zukunft nicht als Mandanten zu verlieren. Abgesehen von der Begleitung des Mandanten im Ausland schließt das auch das Angebot weiterer Dienstleistungen ein. Das Berufsbild der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater wandelt sich vom Dienstleister zum dauerhaften Partner im Mittelstand.

Quelle: http://luenendonk.de/pressefeed/luenendonk-themendossier-weltmarkt-mittelstand-fruehzeitige-unterstuetzung-des-mittelstands-im-ausland-durch-pruefer-und-berater-sinnvoll

© 1998 - 2019 mediavalley