News > Marktmonitor > Unternehmensrechnung & Finanzierung

Social Media, Bewegtbild und mobilen Diensten – Nachfrage wächst in 2012 weiter

Anzeige

Das Wachstum der Nachfrage nach Social Media, Bewegtbild und mobilen Diensten als Agenturdienstleistung wird sich in 2012 fortsetzen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des BVDW e.V. unter den führenden Full-Service-Internetagenturen des Internet-Agenturrankings 2011. Diese drei Anwendungsfelder sind die wichtigsten von allen medienbasierten Anwendungsfeldern, die werbungstreibende Unternehmen bei Agenturen beauftragen. Der Großteil aller Honorarumsätze der Full-Service-Internetagenturen entsprang bisher Aufträgen aus den klassischen Anwendungsfeldern Marketing, E-Commerce und Werbung. Internet und Intranet haben sind weiterhin sehr wichtig für das Agenturgeschäft. Rund zwei Drittel der Honorarumsätze ergeben sich außerdem aus dem Projektgeschäft und nur knapp etwas mehr als ein Drittel aus langfristigen Etatvereinbarungen.

Internet ist ein unverzichtbarer Werbe- und Vertriebskanal
Als Werbe- und Vertriebskanal ist das Internet für die gesamte Wirtschaft unverzichtbar. Für künftige Erfolge in der Markenkommunikation sind Branding und Kreation unter den wichtigen Faktoren. Vor allem die Nachfragen aus klassischen Anwendungsfeldern wie Marketing, E-Commerce und Werbung benötigen intelligente Lösungen, wie sie die deutschen Full-Service-Internetagenturen entwickeln. Das Mediennutzungsverhalten der zu erreichenden Zielgruppen wird deutlich in der erwarteten Steigerung der Nachfrage nach Social Media, Bewegtbild und mobilen Diensten in 2012 widergespiegelt.

Social Media, Bewegtbild und mobile Dienste haben hohe Bedeutung
Aufgrund der erwarteten starken Nachfrage nach Social Media, Bewegtbild und mobilen Diensten in 2012 gelten diese als bedeutendste Anwendungsfelder mit einer überdurchschnittlich hohen bis sehr hohen Bedeutung. Hingegen haben die Anwendungsfelder Micropayment, Handy-TV, E-Learning, Gaming, Digitalte Signaturen, Voice-over-IP oder Peer-to-Peer eine geringe bis mittlere Bedeutung.

Internet als mediale Plattform mit größter Bedeutung für Agenturgeschäft
Das Internet hat als mediale Plattform die größte Bedeutung für das Agenturgeschäft wie das Internet-Agenturranking 2011 zeigt. Fast genauso bedeutend sind die Medienplattformen Intranet und mobile Dienste. Kioskssyteme, Digital-TV, klassische Hörfunkangebote (Fernsehen und Radio) sowie Spielkonsolen haben eine sehr geringe Bedeutung. Die geringste Bedeutung für das Agenturgeschäft haben DVDs und CD-ROMs.

Marketing hat größten Anteil an Honorarumsätzen
Insgesamt entfällt auf den Anwendungsbereich mit bis zu 28 Prozent der größte Anteil der Honorarumsätze der Full-Service-Internetagenturen. Es folgen E-Commerce mit rund 22 Prozent, Werbung und Intranet mit einem Anteil von jeweils über zehn Prozent und Entertainment/Infotainment mit über acht Prozent. Viel weniger Umsatz wird mit E-Learning, Publishing, E-Government und Knowledge Management generiert. Gaming hat sogar nur einen Anteil von etwas über einem Prozent an den Honorarumsätzen.

Großteil der Auftraggebervon Full-Service-Internetagenturen sind Wirtschaftsunternehmen
Der Großteil der Aufträge von Full-Service-Internetagenturen kommt mit über 88 Prozent von Wirtschaftsunternehmen, nur zehn Prozent stammen von öffentlichen Auftraggebern. Gut zwei Drittel der Honorarumsätze werden durch das Projektgeschäft generiert. Der restliche Anteil entstammt langfristigen Etatvereinbarungen und laufenden Verträgen mit Kunden.

Quelle: http://www.bvdw.org/presse/news/article/bvdw-umfrage-staerkstes-wachstum-bei-social-media-bewegtbild-und-mobilen-diensten-erwartet.html

© 1998 - 2020 mediavalley