News > Marktmonitor > Unternehmensrechnung & Finanzierung

IT-Start-ups: Leichte Steigerung der Venture Capital-Investitionen in 2013

Anzeige

Die Venture Capital-Investitionen in Start-ups aus der IT- und Internetbranche lagen in 2013 bei insgesamt 254,8 Millionen Euro. Das ist gegenüber dem Vorjahr ein Plus von sechs Prozent, wie der BITKOM und der Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften berichten. Berlin ist weiterhin Venture Capital-Hauptstadt, 136,2 Millionen Euro des Wagniskapitals aus Start-ups kamen von hier. Gegenüber 2012 ist das ein Plus von zehn Prozent.

Deutschland droht, Anschluss bei Venture Capital zu verlieren
Der Anstieg beim Risikokapital in die deutsche Start-up-Szene in 2013 ist erfreulich. In anderen Ländern wie den USA oder Israel ist das zur Verfügung stehende Venture Capital aber um ein Vielfaches höher. Deutschland droht, den Anschluss zu verlieren. Auch die Wachstumsfinanzierung ist noch immer schwierig. Für schnellere Expansion und stärkeres Wachstum braucht es deutlich größere Finanzierungsrunden, was sicherlich auch daran liegt, dass kein großer US-Investor ein Büro in Deutschland hat. Wirtschaft und Politik müssen für mehr internationale Aufmerksamkeit für deutsche Start-ups sorgen. Ohne Venture Capital sind eine florierende Gründerszene und ein Innovationsstandort nicht möglich. Deutschland ist zwar auf einem guten Weg, es gibt aber noch ungenutztes Potenzial. Das Umfeld für Venture Capital-Investitionen muss attraktiver werden, z. B. durch steuerliche Anreize.

Weniger Unternehmen mit Venture Capital finanziert
Mit 262 IT-Unternehmen wurden sieben weniger als 2012 mit Venture Capital finanziert. Der Großteil ging an Start-ups aus den Bereichen Internet und Software, 17,4 Millionen Euro flossen an Hardware Start-ups. Dabei werden nur die tatsächlich geflossenen Mittel berücksichtigt, keine Finanzierungszusagen.

Berlin liegt im Vergleich der Bundesländer vorn
Berlin liegt im Bundesländer-Vergleich mit 136,2 Millionen Euro in 73 Start-ups auf Platz 1 vor Bayern mit 45,7 Millionen Euro für 41 Unternehmen. Die Investitionen aus Bayern sind allerdings verglichen mit dem Vorjahr um 34 Prozent gestiegen. Hamburg liegt mit 13,3 Millionen Euro für 18 Start-ups vor NRW mit 12,1 Millionen Euro für 20 Start-ups. Baden-Württemberg liegt mit 8,6 Millionen Euro für 11 Start-ups nur noch auf Platz 5, das ist ein Rückgang von fast zwei Drittel gegenüber 2012.

Quelle: http://www.bitkom.org/de/presse/8477_78817.aspx

© 1998 - 2019 mediavalley