News > Marktmonitor > Unternehmensrechnung & Finanzierung

Google für Unternehmen mehr als nur Suchmaschine – Studie zum Einsatz von Google

Anzeige

Google ist für die deutschen Unternehmen mehr als nur eine Suchmaschine. Das zeigt eine Umfrage der IW Consult unter gut 11.000 Unternehmen, die Google-Tools nutzen. Die Suche ist zwar nach wie vor das Kernprodukt, das von 84 Prozent der Google-Nutzer genutzt wird, aber die Unternehmen greifen zur Verbesserung ihrer Online- und Offline-Geschäfte und internen Prozesse auch auf viele andere Google-Tools zurück. Abgesehen von der Suche sind die beliebtesten Tools Google AdWords, Google Analytics, der Übersetzer und Alerts.

Google-Tools werden im Paket genutzt
Der Großteil der Unternehmen schnürt sich aus der Google-Produktpalette sein eigenes Paket aus verschiedenen Anwendungen zusammen. Im Schnitt sind es gut vier Anwendungen, rund 28 Prozent der Kunden setzen sogar mehr als sechs Google-Produkte ein. Dabei unterscheidet sich die Verwendung der Google-Tools nach den einzelnen Branchen nach den Bedürfnissen. So nutzt die Automobilbaubranche sehr stark auf den Übersetzer, die Bauwirtschaft nutzt Google Earth besonders intensiv und IT-Experten surfen am liebsten mit dem Browser Chrome. Der typische Google-Kunde aus der Industrie hat 100 Mitarbeiter, hingegen beschäftigen die Google-Kunden aus dem Bereich Dienstleistungen durchschnittlich 27 Mitarbeiter.

Google-Marketingtools für mehr Kundenkontakte und höhere Umsätze
Mit den Google-Marketingtools konnten die befragten Unternehmen wichtige Erfolgsparameter ihrer Online-Strategie verbessern. So ist die Zahl der Kundenkontakte seit dem Einsatz der Tools um 25 Prozent gestiegen und der Umsatz um 23 Prozent. Insgesamt werden im Schnitt 36 Prozent der Online-Kundenkontakte und 35 Prozent des Umsatzes über Google-Marketing generiert.

Google hilft bei Erweiterung der Geschäfte
Google hat dem Großteil der befragten Unternehmen bei der Erweiterung ihrer Geschäfte geholfen. 72 Prozent konnten auf bestehenden Märkten neue Kunden gewinnen, 28 Prozent haben sich dank Google-Marketing weitere Märkte erschlossen, im Ausland oder auf neuen Geschäftsfeldern.

Investitionen in Google-Marketingtools machen sich bezahlt
Ein Euro Investition in Google-Marketingtools steigert den Umsatz im Online-Geschäft im Schnitt um 7,65 Euro. Dazu kommen 4,29 Euro zusätzlicher Umsatz über klassische Verkaufskanäle. Der Gesamtumsatz, also offline und online, steigt durchschnittlich um 11,94 €.

Google-Suche spart Unternehmen Geld
Informationen lassen sich mit der Google-Suche deutlich schneller recherchieren als offline. Dadurch haben Mitarbeiter mehr Zeit für andere produktive Tätigkeiten, was den Unternehmen pro Tag und Mitarbeiter im Schnitt 6,84 Euro spart.

Google Apps haben positiven Einfluss auf Innovationsfähigkeit
Google Apps haben durch die Verbesserung der Informationsflüsse einen positiven Einfluss auf die Innovationsfähigkeit. 68 Prozent der Unternehmen, die Googles Büroanwendungen nutzen, erklärten, dass Informationen durch Google Apps besser verfügbar seien. 40 Prozent sprechen von einer effizienteren Kommunikation zwischen Mitarbeitern und Kunden, bei 30 Prozent arbeiten die Mitarbeiter durch Google Apps kreativer.

Quelle: http://www.faktorgoogle.de/images/pdf/Studie_kurz_Web_RZ.pdf

© 1998 - 2019 mediavalley