News > Marktmonitor > Unternehmensrechnung & Finanzierung

FinTechs: Wachsende Konkurrenz für klassische Filial- und Direktbanken

Anzeige

Die Hausbank ist für Verbraucher künftig für Finanzgeschäfte verzichtbar, für 22 Prozent der deutschen Internetnutzer ab 14 Jahren ist es vorstellbar, z. B. für Darlehen die Finanzdienste von Technologieunternehmen in Anspruch zu nehmen. Klassische Filial- und Direktbanken spielen hier keine Rolle. Das zeigt eine repräsentative Umfrage im Auftrag des BITKOM. Zunehmend viele Internetbanken stoßen in das Kerngeschäft klassischer Banken vor.

Kredite und Finanzberatung von FinTechs
Für Verbraucher ist die Inanspruchnahme von FinTechs, also Technologieunternehmen mit Tätigkeit im Finanzgeschäft für unterschiedliche Bankgeschäfte denkbar. 14 Prozent würden einen Kredit aufnehmen, elf Prozent würde sich zu seinen persönlichen Finanzen beraten lassen. Für sieben Prozent ist sogar die Verwaltung eines Teils des Privatvermögens denkbar. FinTechs haben oft intuitivere Anwendungen zur Erledigung von Bankgeschäften im Angebot. So lassen sich etwa Kontotransaktionen zwischen Privatpersonen direkt über Bezahl-Apps auf dem Smartphone abwickeln. Derzeit ist es aber für 64 Prozent der Internetnutzer noch nicht vorstellbar, ihre Bank nicht mehr zu nutzen. Die Banken dürfen sich aber nicht darauf ausruhen.

Quelle: http://www.bitkom.org/de/presse/81149_80690.aspx

© 1998 - 2019 mediavalley