News > Marktmonitor > Unternehmensrechnung & Finanzierung

eBusiness-Barometer 2007/2008: Deutsche Unternehmen stocken Investitionen auf

Anzeige

Die Studie „eBusiness-Barometer 2007/2008“ zeigt, dass die deutschen Unternehmen ihre Investitionen in E-Business, dem elektronischen Geschäftsverkehr, in diesem Jahr deutlich aufstocken. Mehr als ein Drittel will die Investitionen erhöhen, 60 Prozent werden die Investitionshöhe vom vergangenen Jahr halten. Die Investitionen fließen vor allem in Kundenmanagementprogramme, IT-Sicherheitslösungen und Internetportale.

E-Business gewinnt an Bedeutung, deshalb werden E-Business-Experten gesucht
Der Großteil der befragten Unternehmen, die aus unterschiedlichen Branchen und verschieden groß waren, erklärt, dass die Bedeutung von E-Business zwischen hoch und sehr hoch liegt. Und die Bedeutung soll sogar in den nächsten Jahren weiter steigen, was vor allem die Meinung der kleinen Unternehmen ist, die gerade im nächsten Jahr einen hohen Relevanzanstieg erwarten. E-Business wird immer mehr Teil der Unternehmensstrategie und somit immer wichtiger für den Unternehmenserfolg und die Wettbewerbsfähigkeit. Durch die wachsende Bedeutung werden auch mehr E-Business-Experten gesucht. Ein Drittel der Unternehmen will noch dieses Jahr neue IT-Mitarbeiter beschäftigen. Vor allem Fachkräfte mit IT-Wissen und gute Kenntnisse der Anwenderbranche sind gefragt. Da der Fachkräftemangel immer größer wird, wollen BITKOM und BDI eine Zuwanderungspolitik, die sich mehr am Arbeitsmarkt orientiert.

Unternehmen setzen E-Business-Anwendungen gut um
Die Unternehmen sind sehr gut in der Umsetzung und Planung der E-Business-Anwendungen, vor allem in den Bereichen Vertrieb & Marketing, Rechnungswesen & Finanzen und Beschaffung. Außerdem zeigen die Unternehmen gegenüber neuen Technologien des E-Business große Aufgeschlossenheit, insbesondere was mobile Möglichkeiten und Web 2.0 angeht, aber auch RFID-Technologie, weil die Kommunikation des Nutzens künftig noch wichtiger für den Ausbau der Applikationen sein wird.

Nachholbedarf bei kleinen Unternehmen
Bei den kleinen Unternehmen zeigt sich ein Mangel an Informationen über integrierte Technologien und Applikationen und entsprechend auch bei der Umsetzung. Ein ähnliches Bild zeichnet sich bei der IT-Sicherheit, denn die kleinen Unternehmen verlassen sich nur auf ein Virenschutzprogramm. Aber Sicherheit ist ganz klar ein Zukunftsthema, wobei es ihnen auch an Unterstützung fehlt.

Quelle: http://www.wegweiser.de/cps/wegweiser/home.php?page=pressemitteilung,32,0,00,58,00,00,2,58

© 1998 - 2020 mediavalley