News > Marktmonitor > Strategie & Business Development

Mittelstand: Vor Expansion administrative Aufgaben prüfen

Anzeige
Der deutsche Mittelstand oder „German Mittelstand“ engagiert sich im Zuge der Globalisierung und der positiven wirtschaftlichen Entwicklung zunehmend im Ausland. Für eine starke internationale Präsenz werden Repräsentanzen, Niederlassungen oder Tochterunternehmen im Ausland eröffnet, teilweise auch durch Zukäufe. Zur länderübergreifenden Prüfung und Beratung gehören Herausforderungen sowie nationale und internationale Rechtsprechungen und Pflichten. Diese müssen bereits in die Expansionsstrategie integriert werden. Nötig sind landesspezifische Kenntnisse in Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und Rechtsprechung. Das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Lünendonk hat die Herausforderungen für den deutschen Mittelstand bei der Expansion ins Ausland in einem Themendossier zusammengefasst. Neben Chancen und Risiken finden sich auch Referenzen. Der Fokus liegt auf den Erfolgsfaktoren einer gelungenen Expansion. Die Publikation bietet Situationsbeschreibungen, Lösungsansätze und Success Stories.

Vorbereitung ist das A und O für die Expansion
Vorbereitung ist essentiell für die Expansion mittelständischer Unternehmen. Die wirtschaftlichen Aktivitäten im Ausland sollten vorher gut geprüft werden. Nicht nur die nationalen und internationalen Gesetze und Pflichten, sondern auch die administrativen Aufgaben müssen bedacht werden. Über Management-Informations-Systeme oder Compliance-Management-Systeme lassen sich das Wachstum im Ausland steuern, die Prozesseffizienz sichern und handelsrechtliche sowie steuerliche Verflechtung zwischen Mitter- und Tochtergesellschaft sicherstellen.

Fachberater mit Vor-Ort-Kenntnissen erwünscht
Mittelständische Unternehmen müssen hier auf Fachberater einsetzen, die Vor-Ort-Kenntnisse zu Audit, Tax, Legal und Advisory haben. Zu den Forderungen der Mandanten gehören neben der Beratung auf Augenhöhe auch internationale Erfahrung, Beratung aus einer Hand und eine individuelle und persönliche Beratung vor Ort. Bevorzugt werden hier WP-Gesellschaften mit intaktem internationalem Netzwerk oder eigenen Auslandsniederlassungen.
Quelle: http://luenendonk.de/pressefeed/neue-luenendonk-analyse-laenderuebergreifende-pruefung-und-beratung-fuer-mittelstaendische-unternehmen

© 1998 - 2019 mediavalley