News > Marktmonitor > Strategie & Business Development

Home Office: 23 Prozent arbeiten ab und zu von zu Hause

Anzeige

23 Prozent der Arbeiter, Angestellten und Beamten arbeiten hin und wieder von zu Hause aus, 21 Prozent arbeiten regelmäßig im Home Office. 41 Prozent der Befragten, die nicht von zu Hause aus arbeiten, würden es gern tun. 12 Prozent wünscht sich, regelmäßig von zu Hause aus arbeiten zu können, 29 Prozent hin und wieder. Das zeigt eine repräsentative Umfrage des BITKOM. Schnelle Internetverbindungen und Lösungen wie Voice-over-IP-Telefonie oder Videokonferenzen erlauben vielen Berufstätigen die ortunsabhängige Arbeit. Wichtig ist, dass Unternehmen und Arbeitnehmer hier klare Vereinbarungen treffen.

Angestellte nutzen Home Office am häufigsten
Nur 22 Prozent der Arbeiter arbeiten im Home Office. Bei dem Beamten nutzen 43 Prozent ein Home Office, 29 Prozent sogar regelmäßig. Angestellte nutzen mit 51 Prozent das Home Office am meisten, 28 Prozent hin und wieder, 23 Prozent regelmäßig. Bei den Angestellten, die kein Home Office nutzen, ist das Interesse am größten: 55 Prozent wünschen sich dies zumindest ab und zu. Bei den Beamten sind es 51 Prozent, bei den Arbeitern hingegen haben 79 Prozent kein Interesse am Home Office.

Selbstständige und Freiberufler arbeiten alle von zu Hause aus
Bei den Selbstständigen und Freiberuflern arbeiten alle von zu Hause aus. 53 Prozent tun dies regelmäßig, 47 Prozent ab und zu.

Quelle: http://www.bitkom.org/de/presse/8477_79903.aspx

© 1998 - 2019 mediavalley