News > Marktmonitor > Strategie & Business Development

Familienunternehmen: Mitarbeiterrekrutierung und Profitabilität machen Sorgen

Anzeige

Die Sorge europäischer Familienunternehmen um ihre Profitabilität wächst, zudem fragen sie sich, wie es künftig mit der Rekrutierung genügend qualifizierter Mitarbeiter aussehen wird. Das zeigt das „Familien Business Barometer“, eine Umfrage des europäischen Verbands der Familienunternehmen und KPMG.

Gewinnung qualifizierter Mitarbeiter wird als Herausforderung gesehen
47 Prozent der europäischen Familienunternehmen fürchten eine sinkende Profitabilität, in 2013 waren es erst 38 Prozent. Die Gewinnung qualifizierter Mitarbeiter sehen 42 Prozent als eine der größten Herausforderungen (2013: 23 Prozent). Die steigenden Arbeitskosten betrachten 29 Prozent als eine Herausforderung für die Zukunft (2013: 15 Prozent).

Familienunternehmen sollten mit flachen Hierarchiven und langfristigen Perspektiven werben
Bei vielen europäischen Familienunternehmen gab es 2014 bei Umsatz und Mitarbeiterzahlen weiterhin ein Wachstum. Angesichts der wachsenden Herausforderungen sollten sie ihre flachen Hierarchien und langfristigen Perspektiven sowie die Bedeutung von Werten bei ihnen stärker bewerben. So behält die Öffentlichkeit Familienunternehmen als attraktiven Arbeitgeber im Kopf.

Wirtschaft und Politik müssen auf demografische Herausforderung reagieren
Gerade in Deutschland stellt sich die demografische Herausforderung, dass die Menschen immer älter und weniger werden. Wirtschaft und Politik müssen darauf reagieren und den Fachkräftemangel angehen. Dazu sollten gerade ältere Mitarbeiter mobilisiert werden anstatt falsche Anreize zur Frühverrentung zu geben.

Quelle: http://www.kpmg.com/DE/de/Bibliothek/presse/Seiten/FamilienunternehmensorgensichumProfitabilitaet.aspx

© 1998 - 2019 mediavalley