News > Marktmonitor > Strategie & Business Development

Demografischer Wandel: Gesundheitswesen misst ihm nicht genug Bedeutung bei

Anzeige

Der demografische Wandel wird in Unternehmen der Gesundheitsbranche besonders deutlich, das Durchschnittsalter liegt bei über 40 Jahren, was im Branchenvergleich recht hoch ist. 25 Prozent der Mitarbeiter aus dieser Branche sehen das Risiko eines Know-how-Verlusts beim Ausscheiden älterer Kollegen als sehr hoch an. Das zeigt die Potenzialanalyse Demografie-Management 2013 von Steria Mummert Consulting.

Generationenvielfalt spielt unterdurchschnittlich geringe Rolle im Gesundheitswesen
Der demografische Wandel wird in den Unternehmen der Gesundheitsbranche in der eigenen Branche mit nur wenig Relevanz betrachtet. Die Generationenvielfalt im Diversity Management spielt eine unterdurchschnittlich geringe Rolle.

Demografischer Wandel kann gesamtes Personalmanagement betreffen
In der Gesundheitsbranche kann der demografische Wandel das gesamte Personalmanagement betreffen. Es müssen in allen wichtigen Handlungsfeldern, etwa Arbeitsorganisation und -gestaltung, Wissensmanagement sowie Karriere- und Nachfolgeplanung, Anreize für junge Altersgruppen geschaffen werden. Nicht nur die notwendigen organisationalen Veränderungen, sondern auch die Nutzung von IT kann sich als Katalysator im Veränderungsprozess auswirken und für schnelle Erfolge sorgen.

Flexible Talent Management Software implementieren
Eine spezifische Talent Management Software eignet sich für die spezifischen Anforderungen im Gesundheitswissen. Sie unterstützt bei der Abbildung fachlicher Talentprozesse wie Personalgewinnung, -entwicklung und Nachfolgeplanung. Führungsaufgaben werden erleichtert, die Kommunikation zwischen Alters- und Berufsgruppen gefördert und Transparenz und Planbarkeit für den Personalbereich, die Führungskräfte und die Mitarbeiter erhöht.

Nachfrage nach Dienstleistungen und Produkten steigt im Gesundheitswesen
Durch den demografischen Wandel im Gesundheitswesen steigt die Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Produkten und Dienstleistungen. Die Arbeitsanforderungen ändern sich durch die Ökonomisierung im Gesundheitswesen stark. Daher muss sich mit demografischen Problemstellungen dringend beschäftigt werden.

Quelle: http://www.steria.com/de/newsroom/presse/pressemitteilungen/subpage-pressemitteilungen/article/it-senkt-das-fieber-des-demografischen-wandels-im-gesundheitswesen/

© 1998 - 2019 mediavalley