News > Marktmonitor > Strategie & Business Development

BVK stellt Private Equity-Unternehmensdatenbank vor

Anzeige

Der Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) hat in Kooperation mit einigen großen, internationalen Private Equity-Gesellschaften eine Private Equity-Unternehmensdatenbank erstellt. Die Datenbank soll wissenschaftliche Institutionen zu wissenschaftlichen Studienzwecken mit detaillierten Unternehmensdaten von Private Equity-Transaktionen versorgen. Sie gehört ebenso wie die Transparenz-Richtlinien der Fachgruppe Large Buy-Out zur Transparenzinitiative der großen Private Equity-Gesellschaften in Deutschland.

Fachgruppe Large Buy-Out stellt alle Transaktionsdaten seit 1997 zur Verfügung
Die BVK-Fachgruppe Large Buy-Out hat für die Datenbank alle Transaktionsdaten seit 1997 in Deutschland zur Verfügung gestellt, sodass das relevante Marktgeschehen vollständig dargestellt wird. Die Datenbank umfasst damit fast sämtliche Daten von großen Private Equity-Transaktionen und wird jedes Jahr aktualisiert werden.

Transaktionsdaten werden anonymisiert
Die Datenbank umfasst nur anonymisierte Daten für Transaktionen, deren Beteiligungszyklus komplett abgelaufen ist, die also schon von den Buy-Out-Gesellschaften verkauft wurden. Somit werden die Beteiligungsverhältnisse vollständig dargestellt, sodass sich richtige und repräsentative Resultate bezüglich der Entwicklung der Unternehmen und den Effekt von Private Equity während der Beteiligung ableiten lassen.

Jahresabschlussdaten und transaktions- und beteiligungsbezogene Informationen
Die Private Equity-Datenbank umfasst zum einen die kompletten Jahresabschlussdaten der übernommenen Unternehmen von einem Jahr vor dem Einstieg an und zum anderen andere transaktions- und beteiligungsbezogene Informationen, die nicht aus den Jahresabschlüssen hervorgehen. Aus Vertraulichkeitsgründen sind die gespeicherten Daten anonymisiert. Die PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ist verantwortlich für die Programmierung der Datenbank, der Überwachung und Organisation der Auswertung der Unterlagen und die Übertragung in die Datenbank sowie für die Qualitätssicherung der Daten aus den Jahresabschlüssen.

Private Equity-Datenbank für wissenschaftliche Einrichtungen zu Forschungszwecken
Die Private Equity-Datenbank dient nur wissenschaftlichen Einrichtungen zu Forschungszwecken. Diese können dem BVK ihre Auswertungsanfragen zukommen lassen und Ausschreibungsunterlagen anfordern. Der wissenschaftliche Beirat des BVK stellt die Qualität der wissenschaftlichen Forschungsvorhaben sicher.

Quelle: http://www.bvkap.de/privateequity.php/cat/144/aid/436/title/BVK_und_grosse__internationale_Private_Equity-Gesellschaften_oeffnen_Unternehmensdatenbank_fuer_Wissenschaft

© 1998 - 2019 mediavalley