News > Marktmonitor > Marketing & Kommunikation

Smartphones: Umsatzwachstum in 2015 höher als erwartet

Anzeige
Die Umsatzprognose für Smartphones in Deutschland für 2015 wurde im Sommer 2015 nach oben korrigiert auf 9,1 Milliarden Euro. Das entspricht einem Plus von sieben Prozent gegenüber 2014, eigentlich wurde nur ein Umsatz von 8,8 Milliarden Euro erwartet. Das berichtete der Bitkom basierend auf neuen EITO-Daten. Der Absatz sollte in 2015 gegenüber 2014 um fünf Prozent auf 25,6 Millionen Stück steigen. Der Trend ging verstärkt zu höherwertigen Smartphones mit mehr Speicher und einem größeren Display. Da das Smartphone nicht nur zum Telefonieren und Nachrichten schicken, sondern auch als Spielkonsole und E-Book-Reader sowie Video- und Musikplayer genutzt wird, ist die Zahlungsbereitschaft für entsprechende Qualität bei den Verbrauchern hoch.

Wachstum von Tablet Computern langsamer
Das Wachstum auf dem Markt für Tablet Computer war gemäßigter. Zwar sollten mit 7,7 Millionen Geräte vier Prozent mehr als im Vorjahr verkauft werden. Das Umsatzwachstum lag aber nur bei zwei Prozent auf 2,1 Milliarden Euro. Der Trend auf dem Tablet-Markt geht zu kleineren und kostengünstigeren Modellen, wodurch der Durchschnittspreis für einen Tablet Computer deutlich zurückgegangen und im August 2015 nur noch bei 270 Euro lag. Durch Software-Updates auch für ältere Geräte verlängert sich der Lebenszyklus für Tablets, was in einem kleineren Marktwachstum resultiert. Zudem nutzen immer mehr Kunden ein größeres Smartphone, ein sogenanntes Phablet nutzen und ein Tablet häufig von mehreren Familienmitgliedern genutzt wird.

Quelle: https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Geschaeft-mit-Smartphones-legt-staerker-zu-als-erwartet.html

© 1998 - 2019 mediavalley