News > Marktmonitor > Marketing & Kommunikation

Handel: Wegfall von Zöllen auf mehr als 200 Hightech-Geräte

Anzeige
Der Handel mit Hightech-Produkten wird künftig weltweit einfacher, da die Zölle auf mehr als 200 Produkte wegfallen sollen. Eine Erweiterung des Information Technology Agreements innerhalb der WTO, auf die sich 54 Staaten geeinigt haben, legt fest, dass die Zölle u. a. auf SSD-Festplatten, Tintenpatronen für Drucker, Videokameras, GPS-Geräte, Lautsprecher und bestimmte neuartige Halbleiter komplett entfallen. Der ungehinderte Warenaustausch ist insbesondere in der innovativen und dynamisch wachsenden IT-Branche sehr wichtig. Die Einigung kommt sowohl Unternehmen als auch Verbrauchern zugute, da die Preise dadurch sinken werden. Allerdings muss der Zollabbau auch zügig umgesetzt werden. Die kurzen Innovationszyklen erfordern zudem eine regelmäßige Prüfung und ggfs. Erweiterung der Produktliste.

Streit durch Unklarheit bei neuen Produkten
Das 1996 geschlossene ITA-Abkommen umfasst bisher 180 Hightech-Produkte, die zollfrei in die 89 Teilnehmerstaaten eingeführt werden können. In den letzten Jahren kam es immer wieder zu Streitereien, weil unklar war, welche neuen Produkte durch das bestehende Abkommen abgedeckt waren und welche nicht. Der nächste Schritt ist ein konkreter Zeitplan für den Wegfall der Zollgebühren. Diskutiert werden Fristen bis zu fünf Jahren.
Quelle: https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Zoelle-auf-mehr-als-200-Hightech-Geraete-fallen-weg.html

© 1998 - 2019 mediavalley