News > Marktmonitor > Marketing & Kommunikation

Funktionen bei den Smart Glasses werden immer vielseitiger

Anzeige
Smart Glasses-Funktionen finden in immer mehr Bereichen ihre Anwendung. Beim Autofahren kann die beste Route berechnet werden, im Blickfeld können Kurznachrichten angezeigt werden oder es können die beliebtesten Sehenswürdigkeiten angezeigt werden. Auch wenn Datenbrillen noch nicht so bekannt sind, das Potential von intelligenten Datenbrillen ist jetzt schon groß und wird in Zukunft noch größer werden. Fast 40 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren wären bereit, Geräte wie Google Glass, Epson Moverio oder Sony Smart Eyeglass zu gebrauchen. Dies geht aus einer Studie des Digitalverbandes Bitkom hervor. 17 Prozent gaben sogar an, dass sie die Datenbrille in jedem Fall nutzen würden. Aufgrund des Einblendens von Zusatzinformationen in das Sichtfeld der User wirken die Smart Glasses beinahe wie ein Eingangstor in eine erweiterte Wirklichkeit.

Neue Technik begeistert besonders die junge Generation
Besonders die jüngere Generation will die neue Technik nutzen. Bei den 14- bis 29-Jährigen sind es fast 50 Prozent, die die neue Technik nutzen wollen. Bei den 30- bis 49-Jährigen können sich 40 Prozent vorstellen, Smart Glasses zu verwenden. Und selbst die Älteren interessieren sich für Smart Glasses. 35 Prozent der 50- bis 64- Jährigen haben ebenfalls Interesse für die neue Technik. Bei den Usern über 65 Jahren sind es immerhin noch 23 Prozent.

Eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten
Auch die Vielseitigkeit der vielen Anwendungsmöglichkeiten für Smart Glasses macht bei den potentiellen Nutzern Eindruck. Unterwegs würden die Brille am liebsten 63 Prozent tragen, um zusätzlich Daten zu Sehenswürdigkeiten zu erhalten. Fast 50 Prozent wollen die Brille auch als Navigationsgerät nutzen. Routen und Strecken könnten dann ohne einen Blick auf eine Karte erschlossen werden. Dies könnten sich fast 41 Prozent der Befragten vorstellen. Mögliche Informationen könnten z.B. die richtige Streckenführung, Hinweise zur Verkehrslage oder die aktuelle Geschwindigkeitsbegrenzung sein. Jeder Dritte kann sich vorstellen, zusätzlich Angaben wie E-Mails oder Kurznachrichten im Sichtfeld zu sehen. 25 Prozent der User hätten auch Interesse an zusätzlichen Produktinformationen beim Einkauf. Und fast 20 Prozent reizt die Tatsache, beim Kochen oder einem Aufbau kein Rezept oder Gebrauchsanweisung in der Hand halten zu müssen. Zudem ist jeder achte potenzielle Nutzer daran interessiert, dass die Brille die Gesichter von Leuten erkennt und die passenden Profile der sozialen Netzwerke anzeigt.
Quelle: https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Grosses-Interesse-an-den-Funktionen-von-Smart-Glasses.html

© 1998 - 2019 mediavalley