News > Marktmonitor > IT & Management

Der Handel wird durch die „Always-On" Kunden immer stärker gefordert

Anzeige
Heute hängt die Zufriedenheit und Kaufbereitschaft der Kunden oft von der Performance des Webshops oder der mobilen App des Händlers ab. 70 Prozent der Befragten gaben bei dem Thema Online Shopping an, dass sie bereits mehr als ein Viertel ihrer Einkäufe tätigen. Die Leute kaufen sogar online während der Arbeit am PC mit ihrem Smartphone ein (10 %).

Die Erwartungen der Kunden an einen Online Shop steigen
Nicht nur der Erwartungen der Kunden an den Online-Shop steigen immer mehr, sondern auch der Einfluss der Kunden darauf, ob und wo oder wann online eingekauft werden kann. 70 Prozent der Befragten gaben an, dass sie von der Performance einer mobilen App beeinflusst würden. Im Gegensatz dazu gaben aber auch Befragte an, dass sie schon mal negativ von einer mobilen App beeinflusst worden sind und deshalb einen Kauf nicht getätigt haben. Der Druck für die Händler, ihren Kunden ein unkompliziertes und ansprechendes mobiles Einkaufserlebnis zu bieten, ist somit stark gestiegen. Fast die Hälfte der Deutschen gebraucht mobile Apps, um sich über Preise und Angebote zu informieren. Zudem nutzen viele die mobilen Apps auch, um sich die Zeit bei Langeweile zu vertreiben (jeder Fünfte). Mobile Angebote werden oft genutzt, wenn man in den Läden nicht das Richtige gefunden hat (ein Drittel). Fast die Hälfte der Befragten würde sich darüber freuen, wenn ihnen von dem Personal Angebote auf Grundlage ihrer individuellen Interessen gemacht werden würden. Viele würden dann auf derartige Angebote eingehen und nur deshalb extra in den Laden gehen. Bei einem fehlgeschlagenen Kauf aufgrund technischer Probleme würden die meisten den Kaufvorgang weiterführen, wenn sie einen Rabatt oder eine Entschuldigung vom entsprechenden Online-Shop bekommen würden.

Cross-Channel-Purchasing auf der Überholspur
Dank vieler neuer digitaler Technologien hat der Kunde eine Vielzahl neuer Möglichkeiten, um einkaufen zu können. Und das obwohl die Kunden heute eher weniger Zeit zum Einkaufen haben. Ein großer Vorteil mobiler Apps ist die Zeitersparnis für den Kunden. Jeder fünfte Kunde gab an, dass er Foren und Bewertungen nutzt, wenn er unsicher beim Kauf eines bestimmten Produkts ist. 40 Prozent kaufen per mobiler App, wenn die Zeit knapp wird. Und jeder Zehnte kauft mobil, weil er keine Lust hat, mit dem Ladenpersonal zu sprechen.

Trennungslinie zwischen Freizeit und Arbeit verschwindet immer mehr
Auch die Grenzen zwischen Offline und Online sind immer schwere auseinander zu halten. Aus diesem Grund ist es für Online-Händler besonders wichtig, dass ihre Applikationen zu jeder Zeit einwandfrei funktionieren. Nur so kann man den Ansprüchen der „Always-Online“ Kunden heute gerecht werden. Der Handel hat sich in den vergangenen Jahren in seiner Basis stark verändert. Ein entscheidender Faktor hierbei ist die Software und IT-Performance, wenn es um den Unternehmenserfolg geht. Kunden-Apps stehen in einem indirekten Zusammenhang, wenn es um die Reputation und die Umsätze eines Unternehmens geht.
Quelle: http://www.schwartzpr.de/de/newsroom/pressemeldung.php?we_objectID=3282&kunde=3073

© 1998 - 2019 mediavalley