News > Marktmonitor > IT & Management

Digitalisierung: Fachkräftemangel und Compliance erschweren digitalen Wandel

Anzeige
IT-Organisationen und IT-Dienstleister stehen vor der Herausforderung, IT-Projekte zu besetzen, denn das Finden geeigneter Fachkräfte für bestimmte Kompetenzen ist sowohl für Anbieter als auch für Nachfrage schwierig. Besonders hoch ist die Nachfrage nach IT-Skills für Webentwicklung, SAP oder Business Analytics / Bi Data. Zudem werden Projektmanager und Projektleiter gesucht, wie Lünendonk herausgefunden hat.

Hoher Bedarf an externer Unterstützung im Rahmen der Digitalisierung
Insgesamt haben die Kundenunternehmen bei Veränderungs- und Anpassungsprojekten im Rahmen der Digitalisierung sehr hohen Bedarf an externer Unterstützung. Die Nachfrage nach IT-Beratungs- und Systemintegrationsleistungen sowie Softwareentwicklung soll in 2016 um 4,6 Prozent steigen. Es ist aber schon absehbar, dass die aktuellen Sourcing- und Rekrutierungsstrategien zur Befriedigung der wachsenden Nachfrage nicht ausreichen werden. Auch die Kunden der IT-Dienstleister leiden unter dem IT-Fachkräftemangel, 62 Prozent der IT-Entscheider aus großen Unternehmen haben Probleme bei der Rekrutierung von IT-Fachkräften. Die Studie "Recruiting für die digitale Transformation - Strategien zur Besetzung von IT-Projekten mit freiberuflichen IT-Experten" von Lünendonk hilft Anwenderunternehmen und IT-Dienstleistern, den Fachkräftemangel zu bewältigen und ihre Rekrutierungsstrategien anzupassen.

Unternehmen setzen oft freiberufliche IT-Experten ein
Freiberufliche IT-Experten sind oft eine Lösung für die Ressourcenknappheit bei führenden IT-Dienstleistern und Kundenunternehmen. Gerade bei der Besetzung von Projekten mit Spezialkompetenzen für Nischenthemen ist der flexible Einsatz gern gesehen. Der Besetzungsdruck wird durch die hohe Zahl an Projekten und die hohe interne Auslastung künftig deutlich steigen. Schon heute kooperieren 65 Prozent der befragten IT-Dienstleistungsunternehmen mit Personaldienstleistern für die Vermittlung externer IT-Experten zusammen. Allerdings herrscht auf den Markt für IT-Freelancer in bestimmten Skills wie Cloud Computing, Webentwicklung oder Analytics Ebbe.

Engpässe in IT-Projekten durch Änderungen, die schnelle Reaktionen erfordern
In IT-Projekten tun sich Engpässe vor allem dann auf, wenn sich plötzlich viele Change Requests oder Änderungen an Projektinhalten und -p0lanungen ergeben, auf die Dienstleister und Kunden schnell reagieren müssen. Agile Entwicklungsmethoden finden vor allem bei Digitalisierungsprojekten zur Anpassung der Geschäftsmodelle immer häufiger Anwendung. Oft kann das Endergebnis aber nicht in allen Details definiert werden, was eine zusätzliche Erschwernis in der Ressourcenplanung im Projektverlauf bedeutet.

Rekrutierung externer IT-Experten durch Compliance-Anforderungen erschwert
Bei der Beauftragung freiberuflicher IT-Experten nimmt die Bedeutung der Zusammenarbeit mit Personaldienstleistern zu, weil sich das Risiko bei der externen Beauftragung von Freelancern begrenzen und aktiv steuern lässt. Das trifft insbesondere auf Themen wie Scheinselbstständigkeit, Leistungsausfall und andere Risiken zu. Der Rekrutierungs- und Sourcingprozess externer IT-Spezialisten ist durch die hohen Compliance-Anforderungen und rechtliche Unsicherheiten sehr komplex geworden.

Quelle: http://luenendonk.de/pressefeed/der-digitale-wandel-im-spannungsfeld-von-fachkraeftemangel-und-compliance-anforderungen

© 1998 - 2019 mediavalley