News
1 2 3 6 8 9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Liquiditätslage in vielen Unternehmen problematisch
Viele Unternehmen (64 Prozent) haben bereits letztes Jahr ihre Investitionen reduziert oder gar auf Eis gelegt, um ihre Liquidität zu sichern. Und sie gehen davon aus, dass dieser Trend für die nächsten zwei Jahre anhalten wird. Die Unternehmen rechnen auch mit erhöhtem Forderungsausfall und mit der Forderung nach verlängerten Zahlungsfristen, was ihre eigene Liquiditätslage noch verschärfen wird, zumal die Anforderungen für die Kreditvergabe stark gestiegen sind.

...weiter
Leichte Steigerung der IT-Budgets trotz anhaltenden Spardrucks
Trotz des anhaltenden Spardrucks aufgrund der Krise, werden die IT-Budgets im Jahr 2010 leicht ansteigen. Bei der Verwendung der IT-Budgets haben sich die Ausgaben zugunsten der Infrastruktur verlagert, der Anteil der Anwendungen am IT-Budget ist relativ stark gesunken. Dafür nutzen die Unternehmen gewisse Bereiche der IT nun länger. Die Nutzungsdauer von Tischcomputern und Notebooks hat sich nochmals leicht erhöht. Der Grund ist, dass neue Hard- und Software nicht mehr einen so großen Funktionalitätsschub mit sich bringen wie früher. Im Bereich Kundenmanagementsysteme liegt noch großes Potenzial, weil immer noch ein großer Teil der Unternehmen kein CRM-System besitzt, das Kundenmanagement aber ein wichtiger Faktor für den Erfolg ist. Das IT-Outsourcing bleibt stabil. ...weiter
Liquiditätsmanagement gerade in Krise wichtig, aber bei vielen Unternehmen nicht vorhanden
Der deutsche Mittelstand hält ein systematisches Liquiditätsmanagement gerade in der Krise für besonders wichtig, allerdings haben erst 77 Prozent der Unternehmen ein Liquiditätsmanagement auch eingeführt. Dabei hat gerade die Finanzkrise gezeigt, dass rechtzeitige und vollständige Informationen zur eigenen Finanzlage für Unternehmen entscheidend sind. ...weiter
Luxusmarkenliebhaber kaufen gern online ein
Luxusmarkenliebhaber kaufen gern online ein, drei Milliarden Dollar von 14 Milliarden Dollar Gesamtausgaben für Luxusartikel flossen in Online-Einkäufe. Das Internet ist für die Liebhaber von Luxusmarken ein wichtiges Medium und die Motivatoren für den Kauf von Luxusartikeln lassen sich aufgrund ihrer Emotionalität gut per Internet bewerben. Ein weiterer Vorteil ist, dass bisher nur wenige Anbieter von Luxusartikeln das Internet als Werbemedium nutzen, sodass hier eine große Zielgruppe wartet, die gut gemachte Werbung durchaus gern annimmt. ...weiter
Leitfaden zur Pflichtablieferungsverordnung veröffentlicht
Die Pflichtablieferungsverordnung, nach der Publikationen im Internet an die Deutsche Nationalbibliothek abzuliefern sind, ist bereits seit Oktober 2008 in Kraft, jetzt haben der BITKOM und der DIHK einen Leitfaden veröffentlicht, der Websitebetreibern die Unsicherheit nehmen. Die beiden wichtigsten Punkte sind, dass zunächst nur abgrenzbare digitale Publikationen, wie veröffentlichte Bücher und Aufsätze, unter die Pflichtablieferungsverordnung fallen und dass die Nationalbibliothek selbst die Websitebetreiber entsprechender Seiten anspricht, sodass sich niemand Sorgen machen muss bezüglich eines Bußgeldes, wenn er  nicht selbst aktiv wird. ...weiter
Seiten: << < 1 2 3 4 > >>

© 1998 - 2022 mediavalley