News > Fachbücher > Wirtschaft
A B C D E F G H I J K L M O P R S T U V W Z

Smart Business Concepts

Anzeige
SMART BUSINESS CONCEPTS

Angestellte, Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler haben zunehmend ein gemeinsames Problem: Die hohe berufliche Arbeitslast. Ein Projekt jagt das nächste, das Privatleben bleibt auf der Strecke. Mithilfe von Smart Business Concepts lassen sich Ideen entwickeln, um dem Teufelskreis zu entkommen und die Unabhängigkeit zu steigern.

"Smart Business Concepts" ist das Handbuch zum Programm von Brigitte und Ehrenfried Conta Gromberg. Ziel des Programms ist die Senkung der Arbeitsbelastung durch smarte Geschäftsprozesse. Das Handbuch ist 2012 erschienen und umfasst 224 Seiten. Das Buch ist in eine Einführung und in neun Schritte zur Geschäftsidee gegliedert. In der Einführung erklären die Autoren, warum man anders sein möchte bzw. anders ist, und geben Tipps zum Programm Smart Business Concepts. Danach führen sie den Leser durch die neun Schritte zu seiner Geschäftsidee. Schritt 1 ist, bei sich selbst starten. Das heißt, anstatt bei der Geschäftsidee beim Produkt oder beim Markt anzusetzen, soll der Leser seine Idee bei sich starten, sich fragen, wo er sich mehr Unabhängigkeit und Freiheit wünscht, welche Ziele er in Bezug auf sich selbst hat mit seiner Geschäftsidee. Es geht nicht darum, möglichst viel Geld zu verdienen mit der Geschäftsidee, sondern es so zu verdienen, dass im Leben mehr Platz für Unabhängigkeit und Freiheit ist. Im zweiten Schritt wird der Blick geweitet. Der Leser soll sich sein eigenes kreatives Feld schaffen, das ihm hilft, neue Ideen zu finden, und er soll bestehende Systeme und Muster, die seine Unabhängigkeit einschränken, durchschauen. Im nächsten Schritt gilt es, die Steuerräder der Zukunft in die Hand zu nehmen. Acht Steuerräder, nämlich Inhaber, Marke, Finanzen, Kunden, Mitarbeiter, Software, Office und Zeit müssen auf dem Weg in die Unabhängigkeit entweder in der Hand behalten oder wiedererobert werden. Die bisherigen Schritte hatten vor allem mit der Persönlichkeit des Unternehmers zu tun. Die nächsten drei Schritte haben mit dem Geschäftsmodell (Business Model) zu tun. Bei Schritt 4 geht es zunächst darum, Geschäftsmodelle zu verstehen und zu modulieren, d. h. auf sich selbst anzupassen. Das Angebot muss für die eigene Unabhängigkeit zumindest teilweise automatisiert werden können, denn nur automatisierte Prozesse können unabhängig von allein laufen und aus der Hand gegeben werden. Da das Angebot normalerweise zu individuell aufgestellt ist und daher nicht von der eigenen Person gelöst werden kann, benötigt man Geschäftsprozesse, die das ermöglichen. Schritt 5 besteht in der Schaffung eines WOW!-Angebots. Die Autoren stellen hier 18 smarte Modelle vor. Diese Modelle sollen den Leser bei der Entwicklung eines skalierbaren Produkts helfen. Vorher erklären die Autoren aber die Grundregeln, wie man attraktiv wird. Der nächste Schritt ist die Nutzung der Kraft es Internets, das der stärkste Verbündete wird, wenn man sich richtig aufstellt. Die nächsten drei Schritte fallen unter die Umsetzung, das Marketing Model. Hier geht es zunächst um eine klare Positionierung und ein smartes Marketing. Denn das Marketing gehört von Anfang an zur Geschäftsidee dazu und wird nicht noch nachträglich quasi als Sahnehäubchen obendrauf gesetzt. Weiter geht es mit Cashflow, Finanzen und Vermögen. Die Kontrolle der eigenen Finanzen spielt eine wichtige Rolle beim Unabhängiger-Werden. Im achten Schritt werden zwei Fragen geklärt: "Wie kommt man an das Startgeld für das eigene Smart Business Concept?" und "Wie arbeitet man mit Geld, um unabhängig zu werden?". Der letzte Schritt ist, von Beginn an smart mit seiner Zeit umzugehen. Die Autoren zeigen, wie man über die Elemente Verschriften, Verdichten, Planen und Testen seine Zeit so gut plant, dass man seine Arbeit erledigt und noch Zeit für sich hat.

"Smart Business Concepts" ist rein von der Seitenzahl her betrachtet kein sehr umfangreiches Buch, aber es bietet trotzdem viel Inhalt. Da die Autoren immer wieder Grafiken und Diagramme einsetzen und den Leser immer direkt ansprechen, bringt das Buch nicht nur Wissen, sondern macht beim Lesen auch Spaß. "Smart Business Concepts" liefert nicht wirklich viel Neues, aber die Inhalte werden prägnant und vor allem miteinander verknüpft betrachtet. Es ist ein Handbuch darüber, wie man Dinge integriert und vor allem "smart" in die Hand nimmt und so Dinge voran bringt und genau das macht es wertvoll gegenüber anderen Managementbüchern.

Anzeige
Firma:
Website:
Anzeige

© 1998 - 2019 mediavalley