News > Fachbücher > Wirtschaft
A B C D E F G H I J K L M O P R S T U V W Z

Finanzwirtschaft der Unternehmung

Anzeige
Finanzwirtschaft der Unternehmung

Um sich mit den Themen Investition und Finanzierung zu beschäftigen, gibt es wohl kaum eine bessere Wahl als "Finanzwirtschaft der Unternehmung", das in den Wirtschaftswissenschaften schon seit Jahren zu den etablierten Standardwerken gehört. Abgesehen von wichtigen Methoden der klassischen Finanz- und Investitionetheorie stellen die Autoren auch neue Finanzinstrumente und Verfahren des Behavioral Finance vor.

"Finanzwirtschaft der Unternehmung" erscheint 2009 bereits in der 15. Auflage. Das Buch umfasst 738 Seiten und ist in sechs Teile gegliedert. Im ersten Teil geht es um die Grundlagen der Finanzwirtschaft der Unternehmung, hier stellen die Autoren finanzwirtschaftliche Grundbegriffe, die Zielsetzung der Unternehmung im Kontext mit der Finanzwirtschaft und Forschungsansätze in der Finanzwirtschaft vor. Teil 2 befasst sich mit dem Management der Vermögensstruktur. Zu den Themen hier gehören die Investitionsrechnung (die Autoren stellen sowohl statistische als auch die dynamischen Investitionsrechenverfahren vor) und die finanzwirtschaftliche Disposition des Umlaufvermögens (welche Probleme ergeben sich aus der Kassenhaltung, wie ist der Forderungbestand zu dispositionieren, welche Probleme ergeben sich aus der Lagerhaltung?). Weiter geht es mit Wertpapiergeschäften. Nach einem Überblick über die Organisation der Finanzmärkte stellen die Autoren unter anderem Ansätze zur Beurteilung festverzinslicher Effekte und Portfeuillestrategien, Ansätze zur Analyse von Aktien und Aktienindizes, die Aktienanalyse im Portfeuillezusammenhang und die Besteuerung von Wertpapieren vor. Im nächsten Teil geht es um die Alternativen der Kapitalaufbringung. Nach einer Einführung in die Systematisierungsansätze der Finanzierungsformen erklären die Autoren, welche Möglichkeiten es im Bereich Außenfinanzierung (u. a. Kreditfinanzierung) und Innenfinanzierung (u. a. Selbstfinanzierung) gibt, gehen auf Kapitalstruktur und Verschuldungspolitik ein und stellen die neoinstitutionalistische Betrachtung der Finanzierungsbeziehung vor. Im vorletzen Teil dreht sich alles um die Finanzanalyse. Die Autoren beschäftigen sich mit der Frage, wie man eine Kennzahlenanalyse durchführt, führen in Kennzahlensysteme ein und erläutern die Kapitalflussrechnung. Zum Schluss gehen die Autoren auf die Finanzplanung ein. Zunächst stellen sie die Finanzplanung allgemein vor, dann erläutern sie Prognosemethoden im Kontext der Finanzplanung und die Kapitalbedarfsplanung. Weitere Themen sind Liquiditätsplanung, integrierte Finanzplanung und Plananpassung und Kontrolle.

Das Buch bietet, wie der Umfang schon vermuten lässt, viel Text. Allerdings haben die Autoren an vielen Stellen Grafiken und Tabellen eingefügt, die das Verständnis erleichtern. Die aktualisierte Auflage "Finanzwirtschaft der Unternehmung" ist sehr verständlich geschrieben und glänzt zum einen durch einen guten Mix aus Text, Rechenbeispielen und Grafiken und zum anderen durch die Darstellung von klassischen Inhalten und in wichtiger werdenden Themen wie Behaviour Finance. Ein Klassiker, der sich sicherlich auch in der neuesten Auflage als Standardwerk für Einsteiger in die Finanzwirtschaft etablieren wird.

Anzeige
Firma:
Anzeige

© 1998 - 2020 mediavalley