News > Fachbücher > Wirtschaft
A B C D E F G H I J K L M O P R S T U V W Z

Wertorientierte Unternehmensteuerung

Konzepte - Implementierung - Praxisstatements

Anzeige
Wertorientierte

Seit Rappaport den Shareholder Value Gedanken in der Wissenschaft und Wirtschaft manifestiert hat, gibt es in der Wissenschaft und der Praxis - inklusive der vier großen Consultingplayer - einen Wettlauf darum, wie die Wertschöpfung eines Unternehmens am besten gemessen wird. Die Global Player des Consultings haben eigene Kennziffern entwickelt. Aber Kennzahlen reichen nicht aus, um ein Unternehmen wertorientiert zu steuern. Dem Problem der gesamtunternehmerischen wertorientierten Unternehmenssteuerung nimmt sich das Autorenteam Weber, Bramsemann, Heineke und Hirsch an.

Ganz zu Anfang des Buches machen die Autoren dem Leser klar, dass eine wertorientierte Unternehmenssteuerung nur dann erfolgreich sein wird, wenn sie ganzheitlich, strukturiert und an den Fähigkeiten und Zielen der betroffenen Mitarbeiter ausgerichtet  wird. Das Buch gliedert sich ganz unter der Wertorientierung und -realisierung neuen Kapitel. Nach der Konturierung des Konzepts der wertorientierten Unternehmensführung im ersten Kapitel, erläutern die Autoren im zweiten Kapital das Grundverständnis der wertorientierten Unternehmensführung und gehen dazu auf die verschiedenen Gestaltungsparameter und Perspektiven ein. In Anschluss werden sehr anschaulich die bereits zahlreich entwickelten wertorientierten Kennzahlenkonzepte von DCF über EVA und CFROI und bis über den CVA hinaus sehr detailiert in Wort und Bild dargestellt. Nach intensiver Auseinandersetzung mit den Kennzahlenkonzepten schließt sich die wertorientierte Zielplanung optional unter Berücksichtigung des Kapitalmarkts zusammen mit einer wertorientierten Anreizgestaltung unter Berücksichtigung der Mitarbeitermotivation an. In anderen Büchern oftmals vernachlässigte Themen wie wertorientiertes Berichtswesen und Kapitalmarktkommunikation werden hier intensiv in zwei eigenständigen Kapitel sehr ausführlich behandelt. In vorletzten Kapital greifen die Autoren das Problem der Umsetzung - Implementierung der Wertorientierung - auf, bevor sie zum Abschluss die Zukunftsaussichten der Wertorientierung diskutieren.

Das Alleinstellungsmerkmal des Buches ist seine Konzeption und dabei bleibt es nicht. Die Autoren beschränken sich nicht - wie andere Bücher - auf das Thema der wertorientierten Kennzahlen, sondern verstehen die wertorientierte Unternehmenssteuerung als Herausforderung der Implementierung wertorientierter Kennzahlen und daher greifen sie das Thema Wertorientierung ganzheitlich in allen Teilprozessen an. Das Buch glänzt durch seine gute Kombination von Theorie und Praxis, von analytischem und verbalen Teilen und durch gute Grafiken und Statements von Praktikern. "Um die Idee der Wertorientierung fest in den Köpfen der Mitarbeiter zu verankern, muss sie auf allen Ebenen implementiert werden. Dafür ist ein auf die Ziele der Wertorientierung abgestimmtes Anreizsystem unerlässlich. Genau hierauf weist dieses Buch hin.", so Prof. Dr. Bernhard Pellens, Ruhr-Universität Bochum mit seiner Kommentierung des Buches. Um dem können wir nur zustimmen: Ein Buch zur wertorientierten Unternehmensführung, das seines gleichen auf dem Markt noch nicht gefunden hat.

Anzeige
Firma:
Anzeige

© 1998 - 2020 mediavalley