News > Fachbücher > Technik

Microsoft Project Server 2010

Anwendung, Administration, Implementierung

Anzeige
Microsoft Project Server 2010
Ein Projekt zu organisieren ist eine schwierige Aufgabe. Mithilfe von Microsoft Project Server 2010 lässt sich die Projektorganisation vollständig abbilden. Das vorliegende Buch umfasst sämtliche Aspekte zu Microsoft Project Server, angefangen bei Überlegungen zur Einführung bis zur Anwendung aller Komponenten.

Microsoft Project Server 2010 ist ein 869 Seiten starkes Werk, das in zwölf Kapitel und einen Anhang gegliedert ist. Im ersten Kapitel findet die Einführung statt, die Einführung in das Thema, Informationen zum Autorenteam, Informationen zur Entstehung des Buches. Kapitel 2 erläutert, was für ein Unternehmen als Beispielunternehmen dient und wie sich die Handlung in den Kapiteln des Buches entwickelt. Im nächsten Schritt erläutert das Autorenteam die Ausgangslage, sprich in welcher Situation findet man sich im Projektmanagement wieder und welche Funktionen bietet Microsoft Project Server 2010. Im nächsten Kapitel wird die Implementierung aus strategischer Sicht behandelt, also: Welches Ziel verfolge ich mit der Implementierung von Microsoft Project Server 2010, welche Anforderungen habe ich und wie gehe ich bei der Einführung vor. Kapitel 5 stellt die Arbeiten mit Project 2010 Standard vor, angefangen bei der Oberfläche über das erste Projekt inklusive Planung und Speichern des Projektplans, das Kostenmanagement, die Projektplanüberwachung und die Leistungswertanalyse bis zur Darstellung und Anpassung von Ansichten. Der nächste Schritt ist das praktische Arbeiten mit EPM. Das Autorenteam stellt zunächst die Komponenten von Microsoft EPM vor, geht dann auf die Project Web App ein, erläutert Enterprise-Projekte und deren Verwaltung und thematisiert das Ressourcenmanagement bevor spezielle Anwendungsfälle behandelt werden. Kapitel 7 und 8 befassen sich mit dem Anforderungsmanagement und dem Portfoliomanagement. Dem Berichtswesen widmet sich Kapitel 9, hier erfährt der Leser, welche Datenquellen ihm zur Verfügung stehen und welche Reporting Services er nutzen kann. Wie der Project Server 2010 konfiguriert wird, wird im folgenden Kapitel behandelt, angefangen bei der Sicherheit und den Enterprise-Daten über die Zeit- und Vorgangsverwaltung bis zu den Workflow- und Projektdetailseiten. Kapitel 11 befasst sich mit der Implementierung und Wartung. Der Leser erfährt, wie er Microsoft Project Server 2010 installiert oder von Microsoft Project Server 2007 aktualisiert, welche Fehler hierbei auftreten können und wie man sie behandelt, wie man Sicherungen erstellt und eine Wiederherstellung vornimmt sowie wie man mit Updates umgehen muss. Zum Schluss erläutern die Autoren, wie man Individualisierungen vornehmen kann, z. B. durch Erweiterungen der Microsoft Project Web App oder von Project Professional.

Trotz des vielen Inhalts besteht das Buch keineswegs größtenteils aus Text. Vielmehr hat das Autorenteam mit vielen Screenshots, Grafiken und Tabellen den Text aufgelockert und näher erläutert, sodass der Anwender genau weiß, was er wo zu machen hat. Der Microsoft Project Server 2010 setzt voraus, dass man den Microsoft Sharepoint Server Enterprise einsetzt. Die Integration in diesen und das Aufsetzen eines Microsoft Sharepoint Servers Enterprise werden hier nur angeschnitten. Daher sollte man sich in jedem Fall beim erstmaligen Aufsetzen von Microsoft Project Server 2010 auch intensiv mit Literatur zum Microsoft Sharepoint Server Enterprise beschäftigen, sofern man auf dem Gebiet kein Profi ist. Dafür wird man aber dank dem verständlich geschriebenen Buch schnell zum Microsoft Project Server 2010-Experten. Das Buch befasst sich neben der technischen Sicht vor allem sehr intensiv mit den inhaltlichen Aspekten des Microsoft Project Servers 2010, was sehr positiv ist. Das Fachbuch "Microsoft Project Server 2010" ist für alle Einsteiger und Umsteiger daher wärmstens zu empfehlen.

Anzeige
Firma:
Anzeige

© 1998 - 2019 mediavalley