News > Fachbücher > Publishing
A C D E F G K L M P R T V W

Video-Training Blender 2.6

Das umfassende Training

Anzeige
Video-Training Blender 2.6

Blender ist eine freie 3D-Grafiksoftware. Ihre Funktionen erlauben die Modellierung, Texturierung, Animierung und das Rendering von dreidimensionalen Körpern. Das vorliegende Video-Training führt den Nutzer in die Welt von Blender 2.6 und damit in die Welt von 3D-Grafiken und Animationsfilme ein.

Das Video-Training Blender 2.6 erscheint im Galileo Verlag. Durch die 18 Stunden Gesamtspielzeit führt der zertifizierte Blender-Trainer Sebastian König. Das Training selbst ist in 13 Themenbereiche gegliedert. Der Trainer fängt ganz zu Anfang an, d. h. er gibt einen Überblick über die Geschichte von Blender. Danach geht er auf die Installation, die Arbeitsoberfläche und die Konfiguration von Blender ein. Im zweiten Themenbereich geht an die Erstellung und Verwaltung von Objekten. Der Trainer startet mit dem Bewegen und Skalieren von Objekten, danach geht er auf die Erzeugung neuer Objekte ein. Weitere Themen hier sind die Anpassung der Objekteigenschaften, die Ausrichtung von 3D-Objekten, die Gestaltung einer einfachen 3D-Szene, die Verwaltung von Objekten in Ebenen und Hierarchien und ein Überblick über den Outliner. Der nächste Schritt ist die Bearbeitung von Objekten und Meshes. Nach einer Vorstellung der Bearbeitungsmodi "Object" und "Edit" erfährt der Nutzer u. a., wie man Duplikate und Instanzen erzeugt, was es mit dem Ursprungspunkt und Drehpunkt auf sich hat und welche Auswahlwerkzeuge es gibt. Am Ende des Themenbereichs zeigt der Trainer, wie man Wohnzimmer modelliert. Weiter geht es mit den Grundlagen der 3D-Modellierung. Neben dem Extrudieren von 3D-Objekten sowie dem Zerschneiden von Meshes und Loop-Cuts geht der Trainer auf den Array-Modifier und den Mirror-Modifier sowie den Screw-Modifier ein. Im fünften Themenbereich steht die Beleuchtung im Vordergrund. Nach einer Einführung zur Wirkung von Licht im 3D-Raum stellt der Trainer die Eigenschaften der Blender-Lampen vor. Weitere Themen sind die Generierung von Raytrace-Schatten, verschiedene Lichtquellen und schließlich, wie man ein Wohnzimmer richtig ausleuchtet. Themengebiet 6 behandelt Materialien und Texturen. Der Trainer zeigt zunächst, wie man ein neues Material zuweist und geht dann auf spekulare Materialien ein, erklärt, wie man Spiegelungen simuliert und wie man das Wohnzimmer mit Material ausstattet. Danach geht es an den zweiten Themenkomplex, die Texturen, wo der Trainer u. a. auf die Erstellung von Texturen aus Bildern eingeht, das UV-Mapping vorstellt und zeigt, wie man Texturen auf 3D-Objekte malt. Der nächste Themenkomplex dreht sich um fortgeschrittene Modellingtechniken, z. B. die Erzeugung von Kurven-Objekten, NURBS, Metaballs und 3D-Text. Außerdem führt der Trainer in das Charakter-Modelling ein und stellt die Sculpting-Werkzeuge vor. Weiter geht es mit der Einführung in die 3D-Animation, angefangen bei der Animation von Objekten über den Graph-Editor und die Animation der Kamera bis zur Nutzung von Animation-Constraints. Im nächsten Themengebiet geht es um Rigging und Charakter-Animation. Der Trainer beginnt mit der Erzeugung von Armaturen und fährt dann mit der Erstellung eines Charakter-Rigs sowie dem Character-Skinning fort. Er geht außerdem auf Bone-Constraints und Inverse Kinematik ein, erklärt, wie man mithilfe von Shape-Keys und Drivern Gesichter animiert und schließlich, wie man einen 3D-Charakter animiert und in Szene setzt. Nun folgen die Simulationen für Fortgeschrittene: Partikel, Haare, Kleidung und Stoff, Rauch und Qualm sowie Flüssigkeiten werden simuliert. Themenkomplex 11 dreht sich um Compositing und Render-Techniken. Unterthemen hier sind die Rendereinstellungen, der Node-Editor, der Viewer-Node, Filter, Tiefenunschärfe-Effekte, Blend-Modes, Render-Ebenen, Farbkorrekturen und der Videosequenz-Editor. Im vorletzten Themenbereich erläutert der Trainer die Grundlagen des Kamera-Trackings, wobei er zunächst erklärt, was Tracking ist und wie man es aktiviert und die Camera Solution vorstellt. Zum Schluss stellt der Trainer Cycles, die neue Render-Engine, vor.

Die Video-Trainings von Galileo erlauben dem Nutzer, dem Trainer entweder nur zuzusehen und später selbst praktisch tätig zu werden, oder gleich mit einzusteigen und die Schritte des Trainers mit dem inklusiven Trainingsmaterial selbst nachzuvollziehen. Das Video-Training "Blender 2.6" von Sebastian König ist eine sehr gelungene Einführung in die 3D-Welten. Mit der Absolvierung des Video-Training ist ein erster Schritt in Richtung 3D-Hollywood-Movies getan.

Anzeige
Firma:
Anzeige

© 1998 - 2019 mediavalley