News > Fachbücher > Publishing
A C D E F G K L M P R T V W

TYPO3-Handbuch für Redakteure

Anzeige
TYPO3-Handbuch für Redakteure

Das Open Source Content-Management-System TYPO3 eignet sich aufgrund seiner intuitiven Bedienbarkeit, der übersichtlichen Benutzeroberfläche und vielen hilfreichen Editierungs-Features ideal für Webredakteure. Trotz der einfachen Bedienbarkeit ist es sicherlich effektiver, ein Handbuch für TYPO3 zur Hand zu haben, das bei der Aufbereitung der Inhalte für das Internet und beim Einpflegen in TYPO3 hilft, anstatt es mit der Methode Trial and Error zu probieren.

Das "TYPO3-Handbuch für Redakteure" erscheint im Oktober 2011 in der dritten Auflage im O'Reilly-Verlag. Auf 592 Seiten, die in vier Teile gegliedert sind, führt das Buch Schritt für Schritt durch die redaktionelle Arbeit mit TYPO3. Teil 1 steht unter dem Thema "Mit TYPO3 arbeiten". Nach einer Einführung in wichtige Begriffe, Internetstandards und Einstellungen wird das Backend von TYPO3 vorgestellt. Der Leser lernt, wie man neue Seiten anlegt, Texte und Inhalte einfügt und Elemente kopiert, positioniert und löscht. Außerdem lernt er einige Modulgruppen kennen. In den nächsten Kapiteln geht es dann Schritt für Schritt an das Arbeiten mit TYPO3. Dazu gehört die Arbeit mit den Standard-Editiermasken, das Anlegen und Bearbeiten von Seiten und der Einsatz des Rich Text Editors, aber auch das Anlegen und Editieren von Inhalten und die Dateiverwaltung mittels Dateiliste und Element-Browser bzw. mit der Extension DAM. Nachdem der Leser nun ein gewisses Grundwissen im Umgang mit TYPO3 hat, geht es im zweiten Teil darum, mehr aus TYPO3 herauszuholen. Dazu stellen die Autoren Tools und Erweiterungen vor, wie die News-Extension und die Newsletter-Extension, zeigen, wie man die Arbeit mit TYPO3 mittels Zwischenablage, der Mehrfachverwendung von Seiten und Inhalten, der Backend-Suche oder mithilfe des TYPO3-Taskcenters effizienter gestalten kann, wie man mit Workspaces und Workflows arbeitet und schließlich, wie man die TYPO3-Konfiguration an seine Bedürfnisse anpasst. Der dritte Teil ist Bildern und Texten gewidmet. Neben einem Überblick über Bild- und Grafikformate, erfährt der Leser, wie er Bilder mit TYPO3 bearbeiten kann, welche Software es für die Bildbearbeitung gibt, wie es sich mit dem Recht am eigenen Bild und Nutzungsrechten verhält, aber auch welche Schriftarten es im Internet gibt, wie es mit der Schriftformatierung im Internet aussieht und was bei Texten im Internet zu beachten. Der vierte und letzte Teil hält Tipps für Administratoren und Entwickler bereit. Diese Tipps beziehen sich zum einen auf Anpassungen des Backends und zum anderen auf die Arbeit am Frontend.

Das "TYPO3-Handbuch für Redakteure" ist recht umfangreich. Da es den Leser Schritt für Schritt durch die Arbeit mit TYPO3 führen will, enthält es viele Screenshots, sodass der Leser immer genau weiß, wo er was machen muss, um ein gewünschtes Ergebnis zu erreichen. Das Buch ist nicht nur eine Schritt-für-Schritt-Einführung in TYPO3, sondern ist auch als Nachschlagewerk geeignet. "TYPO3-Handbuch für Redakteure" vermittelt detailliertes Wissen für die redaktionelle Arbeit mit TYPO3 sowie über Internetstandards. Optimal geeignet für Journalisten, Texter und Content-Manager, die TYPO3 produktiv einsetzen möchten.

Anzeige
Firma:
Anzeige

© 1998 - 2019 mediavalley