News > Fachbücher > Publishing
A C D E F G K L M P R T V W

Responsive Webdesign

Anpassungsfähige Websites programmieren und gestalten

Anzeige
Responsive Webdesign

Eine der wichtigsten Anforderungen an moderne Websites ist, dass sie "Responsive" sein muss. Das vorliegende Buch hilft erfahrenen Webentwicklern dabei, das notwendige Wissen für die responsive Gestaltung von Websites zu erlangen.

"Responsive Webdesign" erscheint 2014 bereits in der zweiten, aktualisierten und erweiterten Auflage im Verlag Galileo Computing. Das Buch ist 489 Seiten stark und in dreizehn Kapitel aufgegliedert. Das erste Themengebiet ist das Denken in flexiblen Strukturen. Die Autoren erklärten zunächst, was Responsive Webdesign eigentlich ist und stellen feste, fluide und flexible Layouttypen sowie adaptives und responsives Layout im Detail vor. Kapitel 2 behandelt die Umsetzung eines fixen Designs in ein flexibles Layout. Der Ausgangspunkt ist ein grafischer Entwurf mit festen Abmessungen, der in drei Schritten in ein flexibles Layout umgewandelt wird. Die Schlüsseltechnologie beim Responsive Webdesign sind Media Queries. Die Autoren stellen Media Queries vor, wie man sie schreibt und wie man sie einsetzt. Das nächste Thema ist der responsive Workflow. Nach einem Rückblick auf den alten Prozess zeichnen die Autoren die vier Phasen des responsiven Workflows nach und gehen schließlich auf das responsive Team und die Dokumentation responsiver Designs ein. Weiter geht es mit Design und Typografie. Den Anfang macht die Regel "Design follows Content", danach stellen die Autoren den Atomic-Design-Ansatz und die Designanforderungen für responsive Sites vor und geben zum Abschluss Tipps zur Typografie, damit der Text anpassungsfähig ist. Kapitel 6 dreht sich um Semantik und Barrierefreiheit. Zunächst werden die Prinzipien der Zugänglichkeit vorgestellt, danach geht es um Semantik durch HMTL5 und WAI-ARIA-Rollen. Weiter geht es mit Responsive Layout-Patterns, wobei jedes Pattern anhand eines Praxisbeispiels genauer unter die Lupe genommen wird. Im achten Kapitel stehen die Frameworks für responsives Design im Fokus. Als Webentwickler hat man die Wahl, ob man eine eigene Vorlage oder fertige Frameworks nutzen möchte. Bei fertigen Frameworks stellt sich die Frage, welche das richtige ist. Die Autoren stellen einige responsive Frameworks und Helfer wie JavaScript-Bibliotheken vor. Kapitel 9 beantwortet die Frage, was eine Navigation benutzerfreundlich macht und welche Navigationstypen sich z. B. für mobile Geräte eignen. In den beiden vorletzten Kapiteln zeigen die Autoren, wie man Bilder und andere Inhalte flexibel gestaltet. Zum Abschluss geht es um das Thema Qualitätssicherung und Optimierung und die Autoren geben ihr Fazit ab.

"Responsive Webdesign" ist ein recht umfangreiches Buch. Da die Autoren aber oft Abbildungen einsetzen, wird es nie zu textlastig. "Reponsive Webdesign" vermittelt die wichtigsten Know-How Bausteine, um schnell alle aktuelle Standards in der Welt der mobilen Endgeräte für Webseiten zu beherrschen. "Responsive Webdesign" ist verständlich für HTML-Profis und sehr anwendungsnah geschrieben. Ein optimaler "Leg-Los-Guide" für HTML-Kreative.

Anzeige
Firma:
Anzeige

© 1998 - 2019 mediavalley