News > Fachbücher > Publishing
A C D E F G K L M P R T V W

Video-Training: GIMP 2.8

Das umfassende Training

Anzeige
GIMP 2.8
GIMP ist ein Open Source Bildbearbeitungsprogramm. Gerade ohne Vorkenntnisse ist die Bedienung von solchen Programmen eher schwierig. Mit dem Video-Training GIMP 2.8 von Galileo Design lernt man alles von der Installation bis zur optimalen Ausgabe der Bilder.

Das Video-Training GIMP 2.8 hat eine Gesamtspielzeit von 15 Stunden und ist in 12 Lektionen gegliedert. Jede Lektion hat mehrere Unterkapitel. Der Trainer ist Bernhard Stockmann, einer der Köpfe von gimpusers.de. Zunächst wird der Lernende in GIMP eingeführt. Dazu gehört ein Streifzug durch GIMP, gefolgt von der Installation und einigen leichten Aufgaben zur Bildbearbeitung, wie das Öffnen und Speichern, die Bildgröße ändern, Bilderrahmen erzeugen oder die Farben ändern. In der nächsten Lektion wird die Arbeitsoberfläche vorgestellt, bevor der Trainer dann alle Werkzeuge per Klick erklärt. Danach geht es richtig an die Arbeit, angefangen mit der Einführung in die digitale Bildbearbeitung. Wie wählt man Bildbereiche aus, wie setzt man Hilfslinien und Raster ein, wie analysiert man Farbkanäle und welche Bildformate gibt es, diese Fragen werden hier unter anderem geklärt. Der nächste Schritt ist die Korrektur von Farbe und Belichtung. Der Trainer zeigt unter anderem, wie man Tonwerte analysiert, Farbstiche korrigiert, die Belichtung nachbessert, und Farbstimmungen betont. Als nächstes stehen Freistellung und Retusche im Vordergrund. Themen hier sind die Freistellung mit Pfaden, das Erzeugen von Transparenzen, die Freistellung feiner Details, die Retusche mit dem Klonen-Werkzeug, die perspektivische Retusche sowie der Ausgleich von Kameraverzerrungen. Lektion 7 behandelt die Porträtretusche. Dazu gehört z. B. das Abschwächen oder Entfernen von Falten, die Haut verfeinern, Gesichtsproportionen angleichen, ein digitales Make-up auftragen oder die Haare umfärben. Der nächste Schritt ist die Erzeugung edler Schwarzweiß-Bilder. Zunächst stellt der Trainer Methoden für die Schwarzweiß-Umsetzung vor, dann zeigt er, wie man Farbakzente setzt, Schwarzweiß-Bilder einfärbt sowie High-Key- und Low-Key-Effekte simuliert. Lektion 9 befasst sich mit Effekten für Texte und Schriften, z. B. Feuertexte, Risse in Texte oder Bild und Text verschmelzen. In der nächsten Lektion stellt der Trainer Funktionen vor, die insbesondere Grafiker und Illustratoren benötigen: Die Installation neuer Pinsel, Glitzer-Effekte, Retrostrahlen, die Erstellung von Business-Logos und Visitenkarten sowie die Gestaltung von 3D-Produktboxen und die Umwandlung von RGB-Bilder in CYMYK. Danach folgt die Erstellung von Webdesign-Elementen, z. B. Schaltflächen, Bildausschnitte für den Kopfbereich oder die Gestaltung der Navigationsleiste. Den Abschluss bilden fortgeschrittene Techniken. Dazu gehören digitales Feuer, die Simulation von HDR/DRI und der Nachbau des GIMP-Startscreens.

Wie bei den Video-Trainings von Galileo üblich, hat der Lernende auch beim Video-Training GIMP 2.8 die Möglichkeit, erst nur zuzusehen oder gleich mitzumachen. Das Video-Training GIMP 2.8 von Galileo Design ist eine super Einführung. Photoshop-User kriegen so schnell den Umstieg oder die Co-Nutzung von GIMP auf die Reihe.

Anzeige
Firma:
Anzeige

© 1998 - 2019 mediavalley