News > Fachbücher > Publishing
A C D E F G K L M P R T V W

Digitale Fotopraxis

Rezepte für bessere Fotos

Anzeige
Digitale Fotopraxis - Rezepte für bessere Fotos

Ein ansprechendes Foto zu knipsen ist nicht immer eine ganz einfache Aufgabe, denn dazu gehören eine attraktive Gestaltung und eine technisch saubere Umsetzung. Das Buch Digitale Fotopraxis - Rezepte für bessere Fotos will dem Leser helfen, schöne, ansprechende digitale Bilder zu knipsen. Dazu liefert es Anleitungen und Anregungen.

Das Buch umfasst 375 Seiten und ist komplett in Farbe gehalten. In sechs Kapitel gibt die Autorin zunächst einen Überblick über den technischen Aspekt bei der digitalen Fotografie, geht dann auf die Gestaltung ein, erklärt, was bei verschiedenen Lichtverhältnissen zu beachten ist, gibt Tipps zu Fotos von Menschen und im Urlaub bzw. auf Reisen und geht zum Schluss auf Motive und die Motivation ein. Im ersten Kapitel geht es um den technischen Aspekt, die Autorin erklärt, wie man den Autofokus einsetzt, gibt Tipps wie man das Bild nicht verwackelt und wie man Bewegungsunschärfe vermeidet, aber auch wie man Unschärfe gezielt einsetzen kann. Weitere Themen sind die Belichtungszeit, die Simulation und das Einfrieren von Bewegungen, Zoom und Schärfe und wie man Bilder vertont. Weiter geht es mit der Gestaltung, welche Location eignet sich, wie gestaltet man ein harmonisches Bild, wie setzt man Farbkontraste ein, wie gestaltet man einfarbige Bilder, für welche Motive eignet sich die Schwarzweiß-Fotografie, all diese Fragen und noch einige mehr werden in zweiten Kapitel beantwortet. Auch das Licht spielt eine große Rolle bei der Fotografie, wie die Autorin in Kapitel 3 zeigt. Die Autorin erklärt, wie man Bilder zu verschiedenen Tagen am besten knipst und wie man mit der Blitz-Funktion arbeitet. Der nächste Schritt ist die Fotografie von Menschen. Hierbei geht die Autorin insbesondere auf verschiedene Altersgruppen, Gruppenbilder, Porträts und Hochzeitsbilder ein. Im Urlaub oder auf Reisen gibt es natürlich viele Dinge, die man gern festhalten möchte. Worauf man in anderen Ländern beim Fotografieren achten sollte, wie man Architektur gut in Szene setzt und wie man auch bei schlechtem Wetter gute Fotos machen kann, wird in Kapitel 5 erklärt. Zum Schluss geht die Autorin auf Motive und Motivationen ein. In diesem Kapitel erklärt sie zum einen, was ein gutes Bild ausmacht, wie man einen Sonnenuntergang gut fotografieren kann und zum anderen geht sie darauf ein, warum man fotografiert.

Die Autorin erklärt im Text ihres Buches, wie man Bilder "richtig" knipst. Ihre Tipps veranschaulicht sie an Vergleichsbildern, sodass sie deutlich machen kann, wie man ein Bild besser in Szene setzen kann. Fotografieren kann jeder, ein gutes Bild zu knipsen ist eine Kunst, an die die Autorin sehr verständlich und spannend heranführt.

Anzeige
Firma:
Anzeige

© 1998 - 2019 mediavalley