News > Fachbücher > Publishing
A C D E F G K L M P R T V W

Digitale Fotografie & Bildbearbeitung

Das Referenzbuch für Fotografen und ambitionierte Amateure - 2. Auflage

Anzeige
Digitale Fotografie & Bildbearbeitung

Auf 360 Seiten wendet sich der Autor Ralp Altmann dem Thema der "Digitalen Fotografie & Bildbearbeitung" zu. Mittlerweile holt der Markt im Bereich der Digitalkameras gegenüber den analogen Profikameras immer mehr auf und professionelle Digitalkameras sind wegen der schnellen Verarbeitungsgeschwindigkeit immer mehr gefragt. In seinem Buch geht der Autor für Profis und engagierte Amateure in einem Rundumschlag auf das Thema "Digitales Foto" ein.

Im ersten Kapitel steht die digitale Aufnahme im Mittelpunkt. Dabei behandelt der Autor die Grundlagen der Fotografie in Zusammenhang mit digitalen Kameras. Sehr anschaulich und leicht verständlich beschreibt einen Weißabgleich oder das Blooming bei Digitalkameras. Er beantwortet auch für die nicht Computerexperten die letzten Fragen zum Thema Dateikomprimierung und erklärt anschließend im zweiten Kapitel die Themen "Scanner" und "Scannen". Sehr schnell merkt der Leser, dass Scanner nicht gleich Scanner ist und das "Scannen" nicht gleich "Scannen" ist und das letztendlich zum Scannen ein Regelschema wie zum analogen Fotografieren gehört. Nachdem die Eingabe von Fotos per Scanner und Kamera sehr detailiert erläutert worden ist, setzt sich Altmann mit der Digitalen Bildbearbeitung auseinander. Dabei erklärt er in kleinen Schritten anhand von vielen Standardbildbearbeitungsprogrammen wie Adobe Photoshop, Photo-Paint, Picture Publisher oder dem OpenSource-Grafikprogramm GIMP, wie die digitale Bildbildbearbeitung nicht nur genutzt wird, sondern auch richtig angewendet wird. Altmann kommt es nicht darauf an, möglichst viele Bildeffekte zu präsentieren, sondern den Leser konzeptionell die qualitative Bildbearbeitung erlernen zu lassen. Sehr schön ist vor allem, dass er sich nicht an ein Programm klammert, sondern stattdessen Grundlagen legt, die auf viele Bildbearbeitungsprogramme übertragbar sind. In einem kurzen Abschnitt greift er die Foto-Ordnung mit Bildarchivierungsprogrammen wie ACDSee oder ThunbsPlus auf. Ganz besonders hilfreich ist, dass Altmann nicht bei der Bearbeitung von digitalen Fotos stehen bleibt, sondern auch die Ausgabe auf digitale Medien und zurück auf die klassischen Printmedien über die Filmbelichtung behandelt. Die beiden letzten Kapitel sind eher noch ein kleines Extra zur Lösung von Alltagsprobleme. So setzt sich der Autor mit der Übertragung von Fotos per ISDN, der Nutzung von Fotos im Web oder auch mit verschiedenen Bildröhren und Monitoren auseinander.
Das Buch begleitet den Leser von der Foto-Idee bis zur Foto-Veröffentlichung. Selten ist ein Buch so verständlich und klar konzeptionell für das "Digitale Foto" geschrieben worden. Altmanns Digitale Fotobibel ist für Umsteiger von der Analog-Technik ein gelungener Wälzer.
Anzeige
Firma:
Anzeige

© 1998 - 2019 mediavalley