News > Fachbücher > Programmierung
2 A B C D E F G H I J M N O P R S T V W X Z

Schrödinger lernt HTML5, CSS3 & JavaScript

Das etwas andere Fachbuch

Anzeige
Schrödinger lernt HTML5, CSS3 & JavaScript

HTML5, CSS3 und JavaScript sind für Webentwickler heutzutage unerlässliche Standards. Das vorliegende Buch ist ein ganz neuer Ansatz zur Vermittlung des notwendigen Wissens um HTML5, CSS3 und JavaScript, von der Erstellung der ersten HTML-Seite bis zur Standortverfolgung mit dem Smartphone.

"Schrödinger lernt HTML5, CSS3 & JavaScript" erscheint 2013 im Verlag Galileo Computing. Das 826 Seiten starke Buch ist komplett in Farbe gehalten. Es ist in 19 Kapitel und zwei Anhänge gegliedert. In Kapitel 1 geht um den Aufbau einer Webseite und die wichtigsten Elemente. Zunächst erfährt der Leser aber, wofür genau HTML, CSS und JavaScript im Einzelnen verantwortlich sind bei der Websiteentwicklung. Der Fokus des Kapitels liegt allerdings auf HTML, angefangen bei der Struktur einer HTML-Seite über Attribute, Targets und Links und Bilder bis zum Character Encoding. Im Kapitel 2 geht der Autor im Detail auf das World Wide Web und wie das genau funktioniert ein. Weiter geht es mit der Einführung CSS, in der der Leser erfährt, wie er seine Website farbig gestalten kann. Im nächsten Kapitel wird das Thema CSS mit CSS-Selektoren und Typografie weiter vertieft. In Kapitel 5 werden Listen und Tabellen behandelt, danach sind die Formulare an der Reihe. Hier erfährt der Leser zunächst, wie so ein Formular eigentlich funktioniert, wie man Checkboxen und Radiobuttons integriert, und wie man CSS zur Gestaltung von Formularen nutzen kann. Nun geht es an das Seitenlayout in HTML und CSS, angefangen bei den Block- und Inline-Elementen über -Container und die Positionierung bis zu floatenden Layouts. Kapitel 8 fasst die Gestaltung einer Website nochmals zusammen, von der Seitenstruktur über die Organisation der Stylesheets bis zum Einsatz von Bildergalerien. Im nächsten Kapitel zeigt der Autor, was man mit CSS3 alles machen kann, z. B. runde Ecken für Bilder, mit Licht und Schatten arbeiten, kleinere Animationen erstellen oder 3D-Bilder anfertigen. Der nächste Schritt ist dann JavaScript, um im wahrsten Sinne des Wortes Bewegung in die Sache zu bringen. Der Leser lernt zunächst, was JavaScript eigentlich ist und dann, wie es funktioniert. Der Autor geht auf Variablen ein, erklärt, wie man Fehler erkennt, was es mit Zeichen und Zeichenketten auf sich hat und mit Formularen. Nun geht es an Funktionen, was im Grunde Programmieren mit Bausteinen ist. Das nächste JavaScript-Thema ist der Eventhandler. In den nächsten drei Kapitel behandelt der Autor DOM-Manipulation, Objekte und JSON, Cookies, Webstorage und File-APIs. In Kapitel 16 zeigt der Autor, wie man Multimedia in die Website integriert, danach geht es mit Ajax weiter. Im vorletzten Kapitel stehen Responsive Webdesign und Mobile Devices im Fokus, im letzten Kapitel wirft der Autor einen Blick in die Zukunft. In den Anhängen werden dem Leser Zeichencodes und reguläre Ausdrücke zur Verfügung gestellt.

"Schrödinger lernt HTML5, CSS3 & JavaScript ist ein sehr umfangreiches Buch, das einem ganz neuen Ansatz folgt. Der Leser verfolgt, wie "Schrödinger" von einem "Freund" die drei genannten Sprachen beigebracht bekommt. Dabei steht nicht einfach nur heruntergeschrieben, wie man was macht, vielmehr ist das Buch in weiten Teilen wie ein Dialog zwischen "Schrödinger" und seinem "Freund" gehalten, wobei die Beiträge vom "Freund" als Experten in gedruckter Schrift gehalten sind, während "Schrödingers" Fragen und Kommentare handgeschrieben sind. Zudem arbeitet der Autor viel mit Bildern und Grafiken und natürlich Codezeilen. Das Buch richtet sich sowohl an Einsteiger als auch an Umsteiger. Schrödinger ist ein lebendiger und kreativer Weg zum Einstieg ins Webscripting, der gelungen ist.

Anzeige
Firma:
Anzeige

© 1998 - 2019 mediavalley