News > Fachbücher > Betriebssysteme
D E L W

Windows Server 2008 R2

Das umfassende Handbuch

Anzeige
Windows Server 2008 R2

Wieder hat Microsoft im Release 2 der Servers 2008 viele Verbesserungen eingebaut. Mit einem modernen Serversystem wie Windows Server 2008 R2 hat viel mehr Möglichkeiten als nur ein Netzwerk zu organisieren. Man muss nur wissen, wie man was machen kann. Und genau da setzt das Handbuch Windows Server 2008 R2 an.

Windows Server 2008 R2 erscheint 2010 bereits in der dritten aktualisierten und erweiterten Auflage. Es umfasst 1410 Seiten, die in 24 Kapitel gegliedert sind. Am Anfang des Buches erklärt der Autor anhand des Vergleichs mit alten Versionen, warum es eine neue Server-Version gibt, geht auf Editionen und Lizenzen ein und erläutert wichtige Serverprozesse, stellt allgemein die Hardware vor und gibt wichtige Hinweise dazu. Im nächsten Schritt geht es um verschiedene Protokolle und deren Unterschiede und der Leser erfährt, was .NET ist. Nach dieser allgemeinen Einführung geht es dann an die Installation von Windows Server 2008 R2 sowie Core-Installationsoptionen. Ein sehr langes Kapitel ist den Active Directory-Domänendiensten gewidmet, angenfangen bei Aufbau und Struktur über die Einrichtung eines neuen Active Directory bis zum Active Directory-Verwaltungscenter. Auch die folgenden Kapitel befassen sich mit dem Active Directory, der Autor stellt die Netzwerkdienste im Active Directory-Umfeld, die Active Directory Lightweight Directory Services und die Active Directory-Verbunddienste vor, bevor er sich den Active Directory-Zertifikatsdiensten und den Rechteverwaltungsdiensten widmet. Das nächste, sehr wichtige Thema ist die Sicherheit. Der Autor zeigt auf, wie man den Server durch Netzwerkrichtlinien- und Zugriffsdienste, die Windows-Firewall und durch Update Services schützt. Im nächsten Kapitel werden das Dateisystem und die Dateidienste vorgestellt, danach geht der Autor auf die Installation und die Verwaltung von Druckern ein. Weitere Themen sind Webserver, SharePoint, Remotedesktopdienste und Hochverfügbarkeit. Zum Schluss geht der Autor noch auf die Datensicherung und die Servervirtualisierung mit Hyper-V ein.

Das Buch ist sehr dick, was aufgrund der vielen Themen, die behandelt werden, nicht weiter überrascht. Man könnte schon fast Angst kriegen, dass man, sobald man das Buch geöffnet hat, von Buchstaben regelrecht überschwemmt wird und man keine Ahnung hat, was der Autor einem mit seinem Erklärungen sagen will. Dem ist aber nicht so. Auf jeder Seite gibt es abgesehen vom dem erklärenden Text viele Screenshots, Tabellen und Grafiken, die dem Leser verdeutlichen, was der Autor erklären möchte. Boddenbergs Bücher für Windows Server und Netzwerke haben sich über Jahre durch Verständlichkeit und Prägnanz bewährt. Wenig Fragen bleiben auch bei diesem Werk offen. Boddenberg schafft auch mit dem Buch Windows 2008 Server R2 auf voller Linie jeden Admin fit zu machen für die nächste Serverversion.

Anzeige
Firma:
Anzeige

© 1998 - 2019 mediavalley